Was Augs­burg so an­zie­hend macht

Friedberger Allgemeine - - Augsburg - VON MAR­CUS BÜRZLE Be­völ­ke­rung mb@augs­bur­ger-all­ge­mei­ne.de

Wuss­ten Sie, dass Augs­burg ei­ne „Schwarm­stadt“ist? Erst vor we­ni­gen Ta­gen hat die

die Stadt un­ter die­sem Ti­tel er­wähnt. Da­hin­ter steckt nicht das Schwär­men für das tol­le Augs­burg, son­dern ein Schwarm­ver­hal­ten: Jun­ge Menschen zie­hen wie Vo­gel­schwär­me in rund 30 gro­ße deut­sche Städ­te. Augs­burg ge­hört da­zu. Was pas­siert da­bei?

Klar, jun­ge Menschen zie­hen zum Stu­die­ren in die Stadt. Doch der Au­tor der Stu­die für den Bun­des­ver­band deut­scher Woh­nungs­und Im­mo­bi­li­en­un­ter­neh­men geht noch wei­ter: Es schwär­men vor al­lem die Menschen zwi­schen 25 und 34 Jah­ren. Sie ge­hö­ren zu ge­bur­ten­schwa­chen Jahr­gän­gen und füh­len sich erst so rich­tig wohl, wenn sie aus­rei­chend Freun­de im pas­sen­den Al­ter, po­ten­zi­el­le Part­ner und Frei­zeit­mög­lich­kei­ten um sich ha­ben. Das fin­den sie in den Schwarm­städ­ten. Wenn im­mer mehr jun­ge Menschen dort­hin zie­hen, ver­stärkt sich der Ef­fekt so­gar noch. Die Zah­len der Stadt be­stä­ti­gen das: Von 5400 Neu­bür­gern im Jahr 2015 wa­ren mehr als 4000 zwi­schen 18 und 40 Jah­re alt. Was be­deu­tet das für Augs­burg?

Die Stadt ge­hört zu den Ge­win­nern der Be­völ­ke­rungs­wan­de­run­gen. Sie ge­hört zu den Or­ten, die Menschen aus dem In- und Aus­land an­zieht. Sie ist ein at­trak­ti­ver Ort für jun­ge und ge­bil­de­te Menschen. Trotz al­ler Pro­ble­me wie stei­gen­der Mie­ten oder schrump­fen­der Flä­chen ist das ein Ge­winn.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.