Sprit­zi­ger Bäl­le­re­gen mit der Sprink­ler-Du­sche

Beim Ten­nis­club in Mer­ching kommt der Nach­wuchs voll auf sei­ne Kos­ten

Friedberger Allgemeine - - Kissing | Ried | Merching - Schnup­per­stun­de Er­wach­se­ne, Kin­der und Ju­gend­li­che (An­fän­ger und Wie­der­ein­stei­ger) kön­nen sich zu ei­ner kos­ten­lo­sen Schnup­per­stun­de an Heidrun Re­bit­zer, Te­le­fon­num­mer 08233/31719 wen­den.

Mer­ching Bei 31 Grad im Schat­ten staubt der ro­te Sand - un­zäh­li­ge gel­be Filz­bäl­le lie­gen ver­streut her­um und elf fröh­li­che Kin­der sor­gen da­für, dass es bald noch mehr wer­den: Beim Ten­nis­club Mer­ching ist Fe­ri­en­schnup­per­tag. Isa­bell Pruss lei­tet heu­te das Pro­gramm und gibt ge­mein­sam mit ih­rem Bru­der Mar­cel und Al­bert Ried­mann den Nach­wuch­scracks die ers­te Trai­ner­stun­de - zu­nächst ein­mal mit lus­ti­gen Ball­spie­len. „Zu­erst müs­sen die Kin­der ein­mal Ball­ge­fühl be­kom­men“, er­klärt Vor­sit­zen­de Heidrun Re­bit­zer, die heu­te ex­tra da­zu­ge­kom­men ist, um die Kin­der für al­le nicht-sport­li­chen Ak­ti­vi­tä­ten zu um­sor­gen: zahl­rei­che Trink­pau­sen, vor al­lem. Bei den Ball­spie­len wird bald klar, dass schon „Pro­fis“da­bei sind, wie die an­de­ren Kin­der sie ehr­fürch­tig be­zeich­nen: die „gro­ßen“Jungs Pe­ter, Paul, Phil­ipp und Mar­co. Ih­nen ge­lin­gen schon Ball­wech­sel und sie dür­fen mit Mar­cel auf ei­nen ex­tra Platz. Mar­cel Pruss schnup­per­te vor fünf Jah­ren selbst beim Fe­ri­en­pro­gramm Ten­nis­luft und war so be­geis­tert, dass er nicht nur da­beiblieb, son­dern auch sei­ne Schwes­ter Isa­bell an­steck­te und bei­de seit Kur­zem nun Trai­ner sind. „Schön aus­ho­len! Nicht has­tig, ganz ru­hig, Han­na“, er­in­nert Al­bert Ried­mann die jün­ge­ren Teil­neh­mer. „Ja­wohl!“, lobt er, als es der Sechs­jäh­ri­gen ge­lingt, den Ball über das Netz zu schla­gen. Bei­de strah­len - die Klei­ne vor Stolz, der Trai­ner zu­frie­den. „Bäl­le ho­len, bit­te!“Em­sig sau­sen die Kin­der auf dem Platz hin und her - denn sie wis­sen, gleich kommt dop­pel­te Ab­küh­lung: zu­erst ei­ne kur­ze Platz­du­sche und dann ei­ne Eis­pau­se. Wäh­rend die Kin­der quiet­schend und la­chend un­ter dem Was­ser­strahl hin- und her­ren­nen, er­zählt Isa­bell Pruss be­geis­tert von den Fe­ri­en­kin­dern: „Sie sind sehr mo­ti­viert - es macht rich­tig Spaß!“Wäh­rend der Eis­pau­se wird León schon un­ge­dul­dig: „Kommt jetzt die Bäl­le­wurf­ma­schi­ne?“fragt er auf­ge­regt. Doch die steht schon da - und die „Pro­fis“be­gin­nen schon ers­te Bäl­le zu schla­gen. „Ihr dürft auch“, er­mun­tert Isa­bell die an­de­ren Kin­der. Al­le schnap­pen sich ih­re Schlä­ger - doch so ein­fach ist es nicht und des­we­gen wol­len al­le zum Ab­schluss noch ein­mal in ih­ren Grup­pen spie­len. Zur Be­loh­nung gibt es am En­de für je­den ei­ne Ur­kun­de von Ju­gend­wart Ha­rald Görl.

Fo­to: Chris­ti­na Ried­mann-Pooch

Sprit­zi­ger Ten­nis­spaß: Für die Fe­ri­en­kin­der gab es nach dem Spiel aus­nahms­wei­se gleich auf dem Platz ei­ne er­fri­schen­de Ab­küh­lung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.