Ers­te Hil­fe als Pflicht

Friedberger Allgemeine - - Erste Seite - VON VE­RE­NA MÖRZL vmö@augs­bur­ger-all­ge­mei­ne.de

Das Fach „Wie­der­be­le­bung“in Schu­len ret­tet Le­ben. Nie­mand ist vor ei­nem Herz­still­stand si­cher. Egal wel­chen Ge­schlechts, egal wel­chen Al­ters, ob sich Men­schen ge­sund er­näh­ren, viel Sport trei­ben oder ih­re Ge­sund­heit ver­nach­läs­si­gen. Und soll­te das ei­ge­ne Herz plötz­lich auf­hö­ren zu schla­gen, dann hof­fent­lich in den Nie­der­lan­den, in Tsche­chi­en, Ir­land oder Nor­we­gen. Denn da sind die Über­le­bens-Chan­cen nach ei­ner Stu­die bei ei­nem Herz­still­stand deut­lich hö­her als hier­zu­lan­de. Dem­nach wird nur bei je­dem drit­ten Op­fer al­lein der Ver­such ei­ner Re­ani­ma­ti­on un­ter­nom­men.

Wenn durch Kam­pa­gnen kein Um­den­ken statt­fin­det und nicht für das ei­ge­ne fri­sche Wis­sen zum The­ma Erst­ver­sor­gung ge­sorgt wird, lässt sich ei­ne Ers­te-Hil­fePflicht nicht um­ge­hen.

Für die schlech­te Quo­te ver­ant­wort­lich sind si­cher auch die­je­ni­gen, die weg­schau­en oder gar gaf­fen. Kei­ner darf al­ler­dings un­ter Ge­ne­ral­ver­dacht ge­stellt wer­den.

Wich­tig ist, dass die Ers­te-Hil­feKur­se at­trak­ti­ver, kür­zer und kom­pa­ti­bler mit dem All­tag wer­den. Ein Ge­winn ist die Emp­feh­lung der Kul­tus­mi­nis­ter nach skan­di­na­vi­schem Vor­bild, ei­ne Art Fach für Wie­der­be­le­bung an Schu­len ein­zu­füh­ren. Was die Kin­der ler­nen, er­zäh­len sie den El­tern – ein le­bens­ret­ten­der Do­mi­no­ef­fekt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.