Wem ge­hört das Schaf?

Friedberger Allgemeine - - Capito - Ca­pi­to@augs­bur­ger-all­ge­mei­ne.de -Team

Das weiß­li­che Fell des Scha­fes ist mit blau­er Far­be mar­kiert. Aber war­um? Die Ant­wort lau­tet: So weiß sein Be­sit­zer im­mer ge­nau, dass das Schäf­chen zu ihm ge­hört. Scha­fe wer­den zum Bei­spiel auf der In­sel Pell­worm mar­kiert. Pell­worm liegt in der Nord­see und ge­hört zum Land Schles­wi­gHol­stein. Auf der In­sel gibt es ei­ni­ge Schä­fer. Da kann es schon mal sein, dass Scha­fe sich von ih­rer ei­ge­nen Her­de zu ei­ner an­de­ren Her­de ver­ir­ren. Mit der Mar­kie­rung kann ein Schä­fer sei­ne Scha­fe klar von den Tie­ren an­de­rer Schä­fer un­ter­schei­den.

Ei­ner der Schä­fer hat sei­ne Scha­fe nicht nur mit blau­er Far­be mar­kiert, son­dern auch mit ei­nem Buch­sta­ben. Der Grund: Blaue Far­be ver­wen­den auf der In­sel meh­re­re Schä­fer. Das „T“auf dem Rü­cken der Scha­fe zeigt je­doch ein­deu­tig, zum wem die Scha­fe ge­hö­ren. Es ist der An­fangs­buch­sta­be des Vor­na­mens ih­res Be­sit­zers. Der Schä­fer heißt Tor­ben.

Eu­er

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.