Spar­kas­se schließt Schal­ter am Ja­kobs­platz

Friedberger Allgemeine - - Region Augsburg -

Seit 1943 ha­ben die Fried­ber­ger hier ih­re Geld­ge­schäf­te er­le­digt. Doch da­mit ist bald Schluss. Nur noch bis Mit­te Sep­tem­ber ist die Schal­ter­hal­le der Spar­kas­se am St.-Ja­kobs­Platz ge­öff­net. Da­nach ste­hen in der Fried­ber­ger Alt­stadt nur noch Geld­au­to­mat, Kon­to­aus­zugs­dru­cker und SB-Ter­mi­nals zur Ver­fü­gung. Wei­te­re Fi­li­al­schlie­ßun­gen fol­gen. Ins­ge­samt wer­den sie­ben meist klei­ne­re Ge­schäfts­stel­len im Alt­land­kreis Fried­berg dicht­ge­macht, auch Au­to­ma­ten­stand­or­te fal­len weg. Die Be­schäf­tig­ten wer­den in die Ge­schäfts­stel­le Spar­kas­sen­platz in­te­griert und sind wei­ter­hin für ih­re bis­he­ri­gen Kun­den da. Die Stadt­spar­kas­se be­grün­det die Um­struk­tu­rie­rung un­ter an­de­rem mit der zu­neh­men­den Be­deu­tung des On­line-Ban­kings.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.