Flücht­lin­ge ne­ben Zie­ge­lei – das geht

Un­ter­neh­men schei­tert mit ei­ner Kla­ge ge­gen Un­ter­kunft in Ober­bern­bach

Friedberger Allgemeine - - Friedberg -

Aichach/Augs­burg Das ehe­ma­li­ge Bü­ro­ge­bäu­de der Zie­ge­lei Renz im Aich­a­cher Stadt­teil Ober­bern­bach darf als Un­ter­kunft für Asyl­be­wer­ber ge­nutzt wer­den. Das Ver­wal­tungs­ge­richt Augs­burg hat ges­tern ei­ne Kla­ge der Fir­ma Schlag­mann Po­ro­ton aus Zeilarn (Nie­der­bay­ern) ge­gen die vom Land­rats­amt ge­neh­mig­te Nut­zungs­än­de­rung ab­ge­lehnt, teil­te Ge­richts­spre­che­rin Kat­ha­ri­na Kempf auf An­fra­ge un­se­rer Zei­tung mit. Schlag­mann hat die Zie­ge­lei Renz 2003 über­nom­men und be­treibt seit­her den tra­di­ti­ons­rei­chen Stand­ort. Seit Jahr­hun­der­ten wer­den in Ober­bern­bach Zie­gel ge­brannt. Ei­ne ers­te ur­kund­li­che Er­wäh­nung fin­det sich 1409.

Ers­te Kla­ge im Land­kreis ge­gen ei­ne Asyl­be­wer­ber­un­ter­kunft

Die­se Kla­ge war nach Aus­kunft von Wolf­gang Mül­ler, Spre­cher des Land­rats­am­tes in Aichach, die ers­te über­haupt im Land­kreis ge­gen ei­ne Asyl­be­wer­ber­un­ter­kunft. Das Un­ter­neh­men wen­det sich da­bei nicht kon­kret da­ge­gen, dass Flücht­lin­ge ins Ge­bäu­de ein­ge­zo­gen sind. Schlag­mann geht es ge­ne­rell um die Wohn­nut­zung. Der Zie­gel­her­stel­ler fürch­te­te, dass dort spä­ter Woh­nun­gen ent­ste­hen könn­ten und dies das Werk bei den Lärm­emis­sio­nen ein­schrän­ke. Die­se Be­den­ken sei­en in der münd­li­chen Ver­hand­lung ent­kräf­tet wor­den, so Ge­richts­spre­che­rin Kempf. Es hand­le sich dort um ein Misch­ge­biet. Die vom Land­rats­amt ge­neh­mig­te Nut­zungs­än­de­rung gel­te nur für ei­ne Asyl­un­ter­kunft. Ei­ne ge­ne­rel­le Wohn­nut­zung müss­te in ei­nem ei­ge­nen Ver­fah­ren be­an­tragt und auch ge­neh­migt wer­den. Durch die ak­tu­el­le Ver­wen­dung än­de­re sich dar­an nichts. Soll hei­ßen: Auch wenn jetzt dort Asyl­be­wer­ber le­ben, ver­bes­sert sich die Chan­ce des Ei­gen­tü­mers, spä­ter re­gu­lä­ren Wohn­raum zu schaf­fen, nicht. Das be­stä­tig­te auch Mül­ler: Da ge­be es kei­ne Rück­kop­pe­lung. Für die Nut­zungs­än­de­rung als Asyl­un­ter­kunft hat das Land­rats­amt nur ge­prüft, ob ne­ben dem Zie­gel­werk „ge­sun­de Wohn­ver­hält­nis­se“herrsch­ten.

Der Bau­aus­schuss des Aich­a­cher Stadt­rats hat­te im Fe­bru­ar der Nut­zugs­än­de­rung ein­hel­lig zu­ge­stimmt. In acht Zim­mern kön­nen dort ins­ge­samt 44 Asyl­be­wer­ber le­ben. Nach An­ga­ben von Land­rats­amts-Spre­cher Mül­ler ist die Un­ter­kunft der­zeit gut zur Hälf­te be­legt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.