Gleich­be­rech­ti­gung in Grün

War­um mitt­ler­wei­le im­mer mehr Frau­en auf die Jagd ge­hen

Friedberger Allgemeine - - Erste Seite - Fo­to: Ul­rich Wa­gner

Frau­en und Jagd, da fällt man­chem im­mer noch die be­rühm­te Szene aus „Sis­si“ein, wie sie dem ar­men Franz Jo­seph ab­sicht­lich das Wild ver­scheucht. Das war nicht nur ty­pisch Hei­mat­film, son­dern auch ganz im Sin­ne der vor­herr­schen­den Moral in den 50ern, als Frau­en am Herd zu sein hat­ten und über­dies ja auch als ver­meint­lich viel zu „weich“für an­geb­li­che Män­ner­do­mä­nen wie die Jagd gal­ten. Das war nicht im­mer so, und das wan­delt sich seit ei­ni­ger Zeit auch wie­der. Im­mer mehr Frau­en le­gen die Prü­fung ab, ge­hen ganz selbst­ver­ständ­lich ja­gen, so­dass man al­so sa­gen könn­te: Die Gleich­be­rech­ti­gung hat auch den Hoch­sitz er­reicht. Wir ha­ben zwei von ih­nen, Ele­na Lo­de­rer und Su­san­ne Schmid (auf un­se­rem Bild von links), in den Wald be­glei­tet. Das Er­geb­nis fin­den Sie auf der Drit­ten Sei­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.