Ab jetzt ist die Lei­ters­ho­fer Orts­durch­fahrt ge­sperrt

Friedberger Allgemeine - - Region Augsburg -

Auf die Au­to­fah­rer, die im Um­kreis von Stadt­ber­gen un­ter­wegs sind, kom­men in den kom­men­den Wo­chen er­heb­li­che Be­hin­de­run­gen zu. Ges­tern be­gan­nen die Ar­bei­ten an der Kreis­stra­ße A11, die auf ei­ner Län­ge von drei Ki­lo­me­tern zwi­schen der Bür­ger­meis­ter-Acker­mann-Stra­ße im Nor­den und Wel­len­burg er­neu­ert wird. Die vom Land­kreis in Auf­trag ge­ge­be­nen Ar­bei­ten und die da­zu­ge­hö­ri­gen Voll­sper­run­gen sind in drei Ab­schnit­te un­ter­teilt, Bau­be­ginn war ges­tern im Sü­den von Lei­ters­ho­fen. Es ist nicht die ein­zi­ge Bau­stel­le im Stadt­ber­ger Um­kreis: Bis zum En­de der Wo­che ist noch die Deu­rin­ger Orts­durch­fahrt zu, hier er­neu­ert die Stadt Stadt­ber­gen die Fahr­bahn­de­cke. Au­ßer­dem ist ein Teil­stück der Stadt­ber­ger Stra­ße am Augs­bur­ger West­fried­hof wäh­rend der Fe­ri­en dicht.

An­ge­hen­de Po­li­zis­ten wer­den pra­xis­nah ge­prüft

Po­li­zei­schü­ler müs­sen bei ih­ren Ab­schluss­prü­fun­gen ne­ben kör­per­li­cher Fit­ness und Fach­wis­sen in vie­len Be­rei­chen auch „prak­ti­sche Po­li­zei­kom­pe­tenz“un­ter Be­weis stel­len. Die Prü­fun­gen gin­gen jetzt für 114 Ab­sol­ven­ten des 17. Aus­bil­dungs­se­mi­nars der Be­reit­schafts­po­li­zei in Kö­nigs­brunn über die Büh­ne. Es gibt vier um­fang­rei­che schrift­li­che Prü­fun­gen so­wie ei­ne münd­li­che Prü­fung in eng­li­scher Spra­che. Vor drei Prü­fern wur­den Sze­na­ri­en wie ei­ne Ver­kehrs­kon­trol­le, ein La­den­dieb­stahl oder ei­ne Schlä­ge­rei un­ter Al­ko­hol­ein­fluss nach­ge­stellt. Die an­ge­hen­den „Po­li­zei­meis­ter“müs­sen da­bei die La­ge nicht nur recht­lich kor­rekt ein­ord­nen, son­dern auch ge­gen­über den Be­tei­lig­ten den rich­ti­gen Ton an­schla­gen.

Ein­bre­cher durch­wühlt Haus und weckt Be­woh­ner

Auf un­an­ge­neh­me Wei­se ist ein Be­woh­ner ei­nes Ein­fa­mi­li­en­hau­ses in der Stadt­ber­ger Mo­zart­stra­ße in der Nacht vom Sonn­tag zum Mon­tag ge­weckt wor­den: Um kurz vor 3 Uhr stell­te der Mann fest, dass of­fen­bar kurz zu­vor ein Un­be­kann­ter ein Fens­ter auf­ge­bro­chen und im In­ne­ren meh­re­re Schrän­ke und Schub­la­den durch­sucht hat­te. Der ge­naue Dieb­stahl­scha­den muss erst noch fest­ge­stellt wer­den. Den Sach­scha­den schätzt die Po­li­zei auf rund 500 Eu­ro. Sach­dien­li­che Hin­wei­se nimmt die Kri­mi­nal­po­li­zei­in­spek­ti­on un­ter der Te­le­fon­num­mer 0821/323-3810 ent­ge­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.