Kos­me­tik aus Es­sen ma­chen

Le­bens­mit­tel, wie zum Bei­spiel ei­ne Avo­ca­do, eig­nen sich auch, um die Hän­de zu pfle­gen

Friedberger Allgemeine - - Bayern -

Ko­chen und Es­sen ist toll: Es macht to­tal viel Spaß und ist es ge­sund, sel­ber frisch zu ko­chen. Für das Scho­ko-Fon­due-Re­zept musst du aber sehr viel Obst klein schnei­den. Und manch­mal geht das dann nicht mehr weg von den Hän­den, sie sind dann ein­fach rot vom Frucht­saft – das ist är­ger­lich! Und geht auch schwer wie­der weg, auch wenn du dei­ne Hän­de gründ­lich wäschst. Da ha­ben wir jetzt aber ei­nen Tipp für dich: Rei­be dei­ne Hän­de mit But­ter­milch ab und wa­sche sie da­nach mit Was­ser und Sei­fe. So geht die Far­be voll­kom­men ab. But­ter­milch hilft ge­gen al­le mög­li­chen dunk­len Obst­fle­cken, egal ob Hei­del­bee­re, Kir­sche, Pflau­men oder Brom­bee­re. Pro­bier es doch ein­fach mal aus.

Aber nicht nur zum Fle­cken ent­fer­nen sind Le­bens­mit­tel manch­mal ziem­lich prak­tisch. Sie tun der Haut auch von au­ßen viel Gu­tes, zum Bei­spiel als Pee­ling (sprich: Piiling) oder Cre­me. Ein Pee­ling soll Haut­schüpp­chen ab­rei­ben und die Haut so wei­cher ma­chen. Es kommt vom eng­li­schen Wort „peel“, das schä­len be­deu­tet. Und das brau­chen die Hän­de schon, denk nur mal dar­an, wie sie sich an­füh­len, wenn du nach ei­nem Koch­tag al­le Uten­si­li­en spü­len musst! Ganz schön rau oder? Für den Fall ha­ben wir aber tol­le Kos­me­tik-Rezepte:

Pee­ling Fül­le zwei EL Salz, Zu­cker oder Rohr­zu­cker in ei­ne Schüs­sel. Fü­ge da­zu un­ge­fähr ei­nen EL Oli­ven­öl und wenn du magst ein we­nig Ho­nig da­zu. Am En­de soll­te die Mas­se zwar noch brö­se­lig, aber den­noch feucht sein. Rei­be jetzt dei­ne Hän­de von al­len Sei­ten gründ­lich mit dem Pee­ling ein und spü­le sie dann ab. Fühlt sich toll an!

Ba­na­nen­mas­ke Raue Hän­de wer­den mit die­ser Mas­ke wie­der ganz weich. Zer­drü­cke ei­ne rich­tig rei­fe Ba­na­ne und mi­sche et­was Ho­nig un­ter. Ver­tei­le die Mas­se auf dei­nem Hand­rü­cken. Jetzt heißt es, ge­dul­dig sein: Las­se sie min­des­tens 15 Mi­nu­ten ein­wir­ken.

Avo­ca­do­mas­ke Gut funk­tio­niert auch ei­ne Mas­ke aus Avo­ca­do. Du brauchst ei­ne rei­fe Avo­ca­do, ein Ei­gelb und ei­nen Sprit­zer Zi­tro­nen­saft. Zer­drü­cke das Frucht­fleisch der Avo­ca­do mit der Ga­bel und rüh­re Ei­gelb und Zi­tro­nen­saft ein. Strei­che die Mas­se auf die Hän­de und las­se sie et­wa 15 Mi­nu­ten ein­wir­ken. Wenn et­was üb­rig bleibt, kannst du da­mit auch dei­ne Ar­me oder Bei­ne ein­rei­ben.

Rezepte ge­sucht Ha­ben du oder dei­ne El­tern auch ein tol­les Sommer-Re­zept? Dann her da­mit: Schick es uns an Augs­bur­ger All­ge­mei­ne, Re­dak­ti­on Ca­pi­to, Curt-Fren­zel­Stra­ße 2, 86167 Augs­burg oder per Mail an ca­pi­to@augs­bur­ger­all­ge­mei­ne.de. Das Re­zept heu­te kommt von Mai­ke Vog­ler aus Bäu­men­heim. Dan­ke da­für!

Fo­tos: dpa

Ein Pee­ling oder ei­ne Mas­ke sind toll für be­an­spruch­te Hän­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.