So schön kön­nen Ka­nin­chen sein

Friedberger Allgemeine - - Friedberg - Fo­to: Max Göschl

Je­des Jahr im Au­gust öff­net der Ka­nin­chen­zucht­ver­ein Fried­berg sei­ne To­re für al­le Tier­lieb­ha­ber, um ih­re Jung­tie­re zu prä­sen­tie­ren. Heu­er ist die Schau auf dem Ver­eins­ge­län­de an der Augs­bur­ger Stra­ße am Sams­tag, 20. Au­gust, von 14 Uhr an und am Sonn­tag, 21. Au­gust, von 9 bis 17 Uhr ge­öff­net. Der Ein­tritt ist frei, für Es­sen und Trin­ken ist ge­sorgt. Mit viel Lie­be und Ge­duld ha­ben die Züch­ter aus der gan­zen Um­ge­bung ih­re Ka­nin­chen vor­be­rei­tet, und na­tür­lich hofft je­der, den bes­ten Ramm­ler, die schöns­te Hä­sin oder gar die bes­te Zucht­grup­pe zu ha­ben. Mit sei­nen Klein­sil­ber hell will Na­ta­le Mon­tal­to ei­nen der ers­ten Prei­se bei der Jung­tier­schau ge­win­nen. Die Kä­fi­ge wer­den vor Son­ne und vor Re­gen ge­schützt und mit Stroh aus­ge­legt, weil je­der Ka­nin­chen­züch­ter nur das Bes­te für sei­ne Tie­re will. Die Tie­re wer­den von er­fah­re­nen Preis­rich­tern be­wer­tet und am Sams­tag­abend mit Po­ka­len und Prei­sen prä­miert. Mit über 150 Tie­ren von 25 Aus­stel­lern ist wie­der ei­ne gro­ße Ras­sen­viel­falt zu se­hen, die man oh­ne die Ka­nin­chen­zucht gar nicht ken­nen wür­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.