Schlecht­wet­ter­stim­mung im Pa­ra­dies

Was­ser gab es ge­nug beim Beach am Me­rin­ger Markt­platz, doch das ver­miest al­len kräf­tig die Lau­ne

Friedberger Allgemeine - - Mering - VON EVA WEIZ­ENEGGER

Me­ring Schon am Di­ens­tag­mor­gen roll­te der Bag­ger am Me­rin­ger Markt­platz an. Noch am Wo­che­n­en­de wur­de auf dem Pa­ra­di­se Beach ge­fei­ert, ge­tanzt, und vie­le Be­su­cher hat­ten bei der Salsa­par­ty rich­tig gu­te Lau­ne. So gut ist die bei den Beach­ver­an­stal­tern Christian Bau­mül­ler und Da­ni­el Al­bin­ger je­doch nicht. „Uns hat es den Sommer rich­tig ver­reg­net.“

Da­bei hat­te es zu­erst da­nach aus­ge­se­hen, dass es viel zu we­nig Was­ser am Me­rin­ger Beach gibt. Weil das Pum­pen­sys­tem des Brun­nens im vo­ri­gen Jahr auf­wen­dig ge­rei­nigt wer­den muss­te, soll­te die­ser heu­er nicht in Be­trieb ge­nom­men wer­den. Bau­mül­ler und der Me­rin­ger Was­ser­meis­ter Nor­bert Gerls­beck fan­den je­doch ei­ne Lö­sung, und so konn­te der Brun­nen plät­schern.

Doch Was­ser­man­gel gab es die ver­gan­ge­nen sechs Wo­chen nicht. Der ta­ge­lan­ge Dau­er­re­gen und die Käl­te sorg­ten da­für, dass die Ein­nah­men deut­lich ge­rin­ger aus­fie­len als noch im Vor­jahr. „Gut, wir wuss­ten, dass 2015 nur schwer zu top­pen ist“, sagt Bau­mül­ler, „doch mit so ei­ner mie­sen Sai­son ha­ben wir nicht ge­rech­net.“Hin­zu kam noch ein star­kes Ge­wit­ter, das ein Par­ty­zelt zer­stör­te und ein wei­te­res be­schä­dig­te. Es muss­te für Er­satz ge­sorgt wer­den.

Im­mer wie­der wur­den Stim­men ge­gen die Ver­an­stal­tung laut. Zum ei­nen stör­ten sich die Kri­ti­ker dar­an, dass die Her­zog-Wil­helm-Stra­ße wäh­rend der sechs­wö­chi­gen Par­ty­zo­ne viel zu lan­ge ge­sperrt sei. Auch sei zu we­nig Platz auf dem Geh­steig für die Pas­san­ten vor­ge­se­hen. Nicht be­geis­tert wa­ren die Fier­an­ten des Wo­chen­markts. Sie ga­ben sich mit ei­ner Po­si­tio­nie­rung auf dem Park­platz hin­ter dem Markt­platz nicht zu­frie­den. Schließ­lich fand sich ei­ne Lö­sung, und sie konn­ten ih­re Wa­ren vor den Stu­fen di­rekt an der Haupt­stra­ße an­bie­ten. Was auch nicht auf un­ge­teil­te Be­geis­te­rung bei den Kun­den stieß, die sich über die en­gen Zu­gän­ge be­klag­ten.

Christian Bau­mül­ler und Da­ni­el Al­bin­ger be­müh­ten sich um ein gu­tes Aus­kom­men mit den An­woh­nern, Markt­leu­ten und Pas­san­ten. „Es hat kei­nen gro­ßen Är­ger mehr ge­ge­ben“, sa­gen die bei­den. Gern ge­se­hen wa­ren die Kin­der­gär­ten, die auf dem gro­ßen Sand­platz bei den Ver­an­stal­tern will­kom­men wa­ren. Auch die Fit­ness­pro­gram­me ka­men gut an beim Pu­bli­kum.

Al­bin­ger, der in Augs­burg die ma­mo­lounge be­treibt, gibt aber of­fen zu: „Wenn man sechs Wo­chen lang ar­bei­tet und dann Ver­lust macht, hebt das nicht die Stim­mung.“Ob und wie es mit dem Pa­ra­di­se Beach wei­ter­geht, sei noch völ­lig of­fen. „Wir hal­ten zwar an dem Kon­zept fest, doch es wird sich si­cher­lich et­was än­dern“, sa­gen Al­bin­ger und Bau­mül­ler. Kei­nes­falls wol­len die Or­ga­ni­sa­to­ren mehr in die Fe­ri­en­zeit ge­hen mit ih­rer Ver­an­stal­tung. „Die Ver­län­ge­rung war nicht ide­al“, gibt Bau­mül­ler of­fen zu. Es ha­be sich ge­zeigt, dass in den ers­ten Fe­ri­en­wo­chen zu vie­le Men­schen ein­fach im Ur­laub un­ter­wegs sind. Wo­bei das ver­län­ger­te Wo­che­n­en­de zu Ma­riä Him­mel­fahrt vie­le Be­su­cher an den Beach ge­zo­gen hat­te. Wenn es nächs­tes Jahr wei­ter­ge­hen soll, dann im Ju­li. „Wo­bei wir hier zeit­lich sehr be­grenzt sind, da in der ers­ten Ju­li­wo­che die Kol­ping­ka­pel­le mit der Opern­ga­la Vor­rang ha­ben“, sagt Bau­mül­ler. Dies ha­be er mit dem Di­ri­gen­ten Phi­lip Kuf­ner be­reits ab­ge­klärt.

Nun gilt es für die bei­den Or­ga­ni­sa­to­ren, erst ein­mal wie­der Ord­nung am Markt­platz zu schaf­fen. Be­reits ab Mitt­woch­abend soll­te der Ver­kehr wie­der durch die Her­zo­gWil­helm-Stra­ße rol­len. Am Don­ners­tag wird nicht mehr viel an den sechs­wö­chi­gen Pa­ra­di­se Beach er­in­nern. Da­nach wer­den sich Al­bin­ger und Bau­mül­ler zu­sam­men­set­zen und Bi­lanz zie­hen. Wo­hin die Rei­se geht, ist aber noch of­fen. Zu­erst ein­mal ist für bei­de Ur­laub an­ge­sagt.

Sechs Wo­chen Ar­beit und dann ein Ver­lust

Fo­to: Eva Weiz­enegger

Der Bag­ger roll­te an, und da­mit en­den sechs Wo­chen Pa­ra­di­se Beach auf dem Me­rin­ger Markt­platz.

Aus der Vo­gel­per­spek­ti­ve fo­to­gra­fier­te Bal­lon­fah­rer Jo­sef Stöhr den Me­rin­ger Pa­ra­di­se Beach. Nach sechs Wo­chen ist die Open-Air-Ver­an­stal­tung nun zu En­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.