23 neue Woh­nun­gen für so­zi­al Schwa­che

Kreis baut An­la­ge in Me­ring

Friedberger Allgemeine - - Mering | Kissing - Kis­sin­gRied Me­ring Merching St­ein­dorf Schmie­chen

Me­ring „Im Wit­tels­ba­cher Land gibt es der­zeit Be­darf an rund 800 Woh­nun­gen für so­zi­al schwä­cher ge­stell­te Men­schen“, sagt Max Röß­le, Ge­schäfts­füh­rer der Wohn­bau Gm­bH für den Land­kreis Aichach-Fried­berg. Und so sind die 23 So­zi­al­woh­nun­gen, die an der Wen­del­stein­stra­ße in Me­ring ent­ste­hen, al­len­falls ein Trop­fen auf den hei­ßen Stein – zu­mal der Neu­bau nur ei­ne über 60 Jah­re al­te An­la­ge er­set­zen wird.

1952 hat­te der Markt Me­ring den Kom­plex er­rich­tet, der so­wohl vom Rau­m­an­ge­bot als auch von den tech­ni­schen Stan­dards nicht mehr zeit­ge­mäß war; die letz­te Sa­nie­rung er­folg­te vor zwei Jahr­zehn­ten. Für rund vier Mil­lio­nen Eu­ro soll es künf­tig mehr Kom­fort und mehr Platz ge­ben: 23 statt wie bis­her 22 Wohn­ein­hei­ten mit 1357 Qua­drat­me­tern ste­hen ab Sep­tem­ber 2017 zur Ver­fü­gung. Es han­delt sich um je drei Vier- und Drei-Zim­mer-Woh­nun­gen so­wie zwei Ein-Zim­mer-Ap­par­te­ments. Die meis­ten sind ZweiZim­mer-Woh­nun­gen, die wie die ge­sam­te An­la­ge bar­rie­re­frei sind.

„Über­all gibt es Bal­kon oder Ter­ras­se, be­hin­der­ten- und se­nio­ren­ge­rech­te Bä­der“, so Röß­le. Zwei der Woh­nun­gen wer­den an Schwer­be­hin­der­te ver­mie­tet, die sich weit­ge­hend selbst ver­sor­gen kön­nen, aber von Mit­ar­bei­tern des Fritz Fel­sen­stein-Hau­ses in Kö­nigs­brunn be­treut wer­den. „Die Si­tua­ti­on auf dem Woh­nungs­markt wird sich noch ver­schär­fen“, be­fürch­tet Röß­le. Zum ei­nen durch den Zu­zug von Flücht­lin­gen, zum an­de­ren da­durch, dass sich die Ein­kom­mens­sche­re im­mer wei­ter spreizt. „In den ver­gan­ge­nen 15 Jah­ren wur­de der so­zia­le Woh­nungs­bau vom Staat kaum mehr un­ter­stützt“, so der Ge­schäfts­füh­rer der Wohn­bau-Gm­bH. Das ma­che sich jetzt be­merk­bar, weil mehr Woh­nun­gen aus der So­zi­al­bin­dung fal­len als durch Neu­bau­ten er­setzt wer­den. „Wir wür­den je­der­zeit neue Pro­jek­te in An­griff neh­men, aber in der der­zei­ti­gen Markt­si­tua­ti­on be­kom­men wir kei­ne Grund­stü­cke, die wir uns leis­ten kön­nen.“

Fo­to: Pe­ter Stö­bich

23 mo­der­ne So­zi­al­woh­nun­gen ent­ste­hen in Me­ring.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.