ARD und ZDF star­ten mit „jun­gem An­ge­bot“

Friedberger Allgemeine - - Medien -

Mit den Di­gi­tal­ka­nä­len Ein­sPlus und

ZDFkul­tur soll En­de Sep­tem­ber Schluss sein – pünkt­lich zum Start des „Jun­gen An­ge­bots“von ARD und ZDF im In­ter­net. Das „Jun­ge An­ge­bot“will am 1. Ok­to­ber mit 30 neu­en For­ma­ten los­le­gen. „Es sind kom­plett neue For­ma­te, es ist nicht so, dass wir bei ARD und ZDF al­les, was jung ist, in ei­ne Me­dia­thek rein­pap­pen“, sag­te Pro­gram­mGe­schäfts­füh­rer Florian Ha­ger in Mainz. Ge­plant sind In­for­ma­ti­on, Wis­sen und Un­ter­hal­tung für 14bis 29-Jäh­ri­ge auf Platt­for­men wie Youtube, Snap­chat, Face­book und Ins­ta­gram, auf ei­ner ei­ge­nen Web­site und in ei­ner ei­ge­nen App. ZDFIn­ten­dant Tho­mas Bel­lut sagt: „Mit dem „Jun­gen An­ge­bot“im Netz brin­gen wir un­se­re In­hal­te dort­hin, wo die jun­gen Men­schen me­di­al un­ter­wegs sind.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.