Schild­bür­ger­streich

Friedberger Allgemeine - - Meinung & Dialog -

Zu „Ein Dorf baut sein ei­ge­nes Ärz­te­haus“(Bay­ern) vom 13. Au­gust: Al­le Ach­tung an die Ge­mein­de Stött­wang! Um die ärzt­li­che Ver­sor­gung ih­rer Bür­ger si­cher­zu­stel­len, wur­de die­ses Pro­jekt ver­wirk­licht. Ein Schild­bür­ger­streich da­ge­gen ist, dass die Kas­sen­ärzt­li­che Ver­ei­ni­gung ei­ne Haus­arzt­pra­xis nicht zu­lässt. Was sind das für Men­schen, die so was ent­schei­den?

Be­stimmt sind sie sel­ber nicht be­trof­fen und woh­nen in ei­ner Stadt, wo es ge­nug Arzt­pra­xen gibt und die We­ge nicht weit sind. Wie kann in dem Fall ein Be­darf als nicht not­wen­dig er­mit­telt wer­den. Sind Land­be­woh­ner Men­schen zwei­ter Klas­se? Auch die neue Re­ge­lung der Be­reit­schafts­pra­xen ist für vie­le kei­ne Lö­sung, weil die We­ge viel zu weit sind vor al­lem für Äl­te­re und Fa­mi­li­en mit Kin­dern. Ge­org und Pau­la Stie­ge­ler, Markt­ober­dorf

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.