Groß­va­ter über­rollt En­kel­toch­ter mit Trak­tor

Friedberger Allgemeine - - Bayern -

In Do­nau­wörth ist am Frei­tag bei ei­nem tra­gi­schen Un­fall ein Klein­kind ums Le­ben ge­kom­men. Ein Mann war laut Po­li­zei im Hof ei­nes Wohn­haus-Neu­baus da­mit be­schäf­tigt, mit ei­nem Trak­tor mit Front­schau­fel Schot­ter zu ver­tei­len. Auf dem Ge­län­de hielt sich ne­ben an­de­ren Per­so­nen auch ei­ne En­kel­toch­ter auf. Als der Groß­va­ter mit dem Schlep­per rück­wärts fuhr, über­sah er die Ein­jäh­ri­ge. Die Zug­ma­schi­ne über­roll­te das Kind. Die­ses er­litt so schwe­re Ver­let­zun­gen, dass es trotz der Be­mü­hun­gen ei­nes Not­arz­tes noch an der Un­fall­stel­le starb. Die Fa­mi­lie stand nach dem Un­glück un­ter Schock. Die Kri­po Dil­lin­gen will nun den ge­nau­en Her­gang klä­ren.

Frau schüt­tet 31-Jäh­ri­gem hei­ßes Fett ins Ge­sicht

Ein 31-jäh­ri­ger Asyl­su­chen­der ist bei ei­nem Streit in ei­ner Flücht­lings­un­ter­kunft in Holz­kir­chen (Land­kreis Mies­bach) schwer ver­letzt wor­den und liegt nun im Ko­ma. Ei­ne 32-jäh­ri­ge Mit­be­woh­ne­rin hat­te dem jun­gen Mann in der Ge­mein­schafts­kü­che hei­ßes Fett ins Ge­sicht ge­schüt­tet. Der Mann soll die Frau aus So­ma­lia zu­vor un­sitt­lich am Po be­rührt ha­ben, wie die Po­li­zei am Frei­tag mit­teil­te. Der Ver­letz­te wur­de nach dem Vor­fall vom Mitt­woch mit schwers­ten Ver­bren­nun­gen in ei­ne Münch­ner Kli­nik ge­flo­gen. Et­wa 20 Pro­zent sei­ner Haut sind ver­brannt.

SPD kri­ti­siert man­geln­de Miet­raum­för­de­rung

In Bay­ern wird aus Sicht der SPDLand­tags­frak­ti­on zu we­nig Miet­raum staat­lich ge­för­dert – ob­wohl ent­spre­chen­de Zu­schüs­se des Bun­des be­reit­stün­den. Die Staats­re­gie­rung tue zu we­nig, um der vor­han­de­nen Wohnungsnot ent­ge­gen­zu­wir­ken. „Ins­be­son­de­re wur­den zu we­nig Miet- und So­zi­al­woh­nun­gen ge­baut“, sag­te der woh­nungs­po­li­ti­sche Spre­cher Andre­as Lot­te am Frei­tag mit Blick auf die zu­rück­lie­gen­den Jah­re. Statt wie von der Re­gie­rung ak­tu­ell ge­plant 28 000 neue Woh­nun­gen wür­den in­ner­halb der nächs­ten fünf Jah­re 100 000 be­zahl­ba­re Woh­nun­gen be­nö­tigt. Zu­dem hält die SPD ne­ben der För­de­rung kom­mu­na­ler Woh­nungs­bau­ge­sell­schaf­ten auch die Grün­dung ei­ner staat­li­chen Woh­nungs­bau­ge­sell­schaft für not­wen­dig. Die­se soll fi­nanz­schwa­che Kom­mu­nen un­ter­stüt­zen, wenn sie sich kei­ne Woh­nungs­bau­ge­sell­schaft leis­ten kön­nen.

Stier tö­tet 82-jäh­ri­ge Bäue­rin im Stall

Ein Stier hat auf ei­nem Bau­ern­hof im ober­baye­ri­schen Holz­kir­chen ei­ne 82-Jäh­ri­ge ge­gen ein Git­ter ge­drückt und da­durch ge­tö­tet. „Die Fa­mi­lie hat sie noch um Hil­fe ru­fen hö­ren“, sag­te ein Po­li­zei­spre­cher. Ih­re An­ge­hö­ri­gen hät­ten die Frau schwer ver­letzt auf dem Bo­den ei­ner Git­ter­box im Stall ge­fun­den. Dort starb die Alt­bäue­rin trotz al­ler Be­mü­hun­gen der Ret­tungs­kräf­te. Laut Po­li­zei ist ein Fremd­ver­schul­den aus­ge­schlos­sen. Der Stier war nicht ag­gres­siv, so­dass die Be­am­ten von ei­nem tra­gi­schen Un­glück aus­ge­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.