Per­fek­te Syn­chro­ni­tät

Friedberger Allgemeine - - Olympische Spiele 2016 - Foto: Patrick B. Kra­e­mer, dpa

Wer schon ein­mal ver­sucht hat, auf dem Was­ser lie­gend ein Bein in die Hö­he zu stre­cken, der weiß, dass al­lein dies schon ei­ne enor­me Her­aus­for­de­rung ist. Für Syn­chron­schwim­me­rin­nen ist es bes­ten­falls ei­ne Übung zum Auf­wär­men. In der Grup­pe dre­hen und wen­den sich acht Frau­en schein­bar mü­he­los in per­fek­ter Ab­stim­mung, ka­ta­pul­tie­ren sich aus dem Was­ser, oh­ne je den Grund des Be­ckens zu be­rüh­ren. Tra­di­tio­nell kom­men die bes­ten Syn­chron­schwim­me­rin­nen aus Russ­land. Na­ta­lia Ish­chen­ko und Svet­la­na Ro­ma­shi­na ge­wan­nen be­reits im Du­ett vor Chi­na und Ja­pan. Und auch in der Grup­pe wa­ren die Rus­sin­nen ei­ne Klas­se für sich. Die Freie Kür ge­wan­nen sie eben­falls vor Chi­na und Ja­pan. Ei­nen ele­gan­ten Start zeig­ten zwar auch die Aus­tra­lie­rin­nen (Bild) in der tech­ni­schen Kür vom Vor­tag, mit den Me­dail­len hat­ten sie als Ach­te aber nichts mehr zu tun.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.