Wird der La­bour-Chef jetzt ab­ge­wählt?

Friedberger Allgemeine - - Politik -

Lon­dons Bür­ger­meis­ter Sa­diq Khan hat die Mit­glie­der der La­bourPar­tei auf­ge­ru­fen, Par­tei­chef Je­re­my Cor­byn bei der Wahl des neu­en Vor­sit­zen­den ab­zu­sä­gen. Cor­byn ha­be ge­zeigt, „dass er un­fä­hig ist, das Ver­trau­en und den Re­spekt des bri­ti­schen Vol­kes“zu ge­win­nen, schrieb Khan in ei­nem Zei­tungs­bei­trag. Die Par­tei­mit­glie­der soll­ten dem noch we­nig be­kann­ten La­bourAb­ge­ord­ne­ten Owen Smith ih­re Stim­me ge­ben, emp­fahl Khan. Die Wahl des La­bour-Vor­sit­zen­den be­ginnt heu­te mit der Ver­sen­dung der Stimm­zet­tel an die Par­tei­mit­glie­der. Das Er­geb­nis soll am 24. Sep­tem­ber auf ei­nem Son­der­par­tei­tag in Li­ver­pool im Nord­wes­ten En­g­lands ver­kün­det wer­den. En­de Ju­ni hat­ten be­reits 80 Pro­zent der Par­la­ments­frak­ti­on Cor­byn das Ver­trau­en ent­zo­gen.

36 Män­ner nach Mas­sa­ker an Sol­da­ten hin­ge­rich­tet

Der Irak hat 36 Män­ner we­gen Be­tei­li­gung an ei­nem Mas­sa­ker an hun­der­ten Sol­da­ten durch die Ter­ror­mi­liz Is­la­mi­scher Staat (IS) hin­ge­rich­tet. Am Sonn­tag­mor­gen wur­den sie ge­henkt. Im Fe­bru­ar hat­te ein Ge­richt in der Haupt­stadt Bag­dad die Ge­fan­ge­nen we­gen der Tö­tung von bis zu 1700 Ar­mee­re­kru­ten im Jahr 2014 zum To­de ver­ur­teilt. Der IS hat­te sich im Ju­ni 2014 nach sei­nem Vor­marsch im Irak da­mit ge­brüs­tet, die jun­gen Män­ner na­he der Stadt Ti­krit er­schos­sen zu ha­ben. Die­se wa­ren von der Mi­li­tär­ba­sis Camp Spei­cher ge­flo­hen und hat­ten sich den Ex­tre­mis­ten er­ge­ben. Zu­vor sol­len Of­fi­zie­re die un­be­waff­ne­ten Re­kru­ten zu­rück­ge­las­sen ha­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.