Mensch­li­che Un­tie­fen am Strand

Leich­te Som­mer­lek­tü­re: In ih­rem Co­mic „Rein in die Flu­ten!“zeich­nen die fran­zö­si­schen Au­to­ren Da­vid Prud­hom­me und Pas­cal Ra­ba­té ei­nen ty­pisch ab­sur­den Tag am Strand nach

Friedberger Allgemeine - - Panorama - VON BIR­GIT HOLZER

Pa­ris Ist ein Ba­de­ur­laub nicht wun­der­bar? Das wei­te Meer, die­ser sam­te­ne Sand­strand, auch wenn er über­völ­kert ist von im­mer krebs­rö­ter wer­den­den Son­nen­an­be­tern und dick­bäu­chi­gen Ur­lau­bern, die ih­re un­ge­zo­ge­nen Hun­de aus­füh­ren. Ist ein Ba­de­ur­laub an­de­rer­seits nicht fürch­ter­lich? Be­vor man über­haupt an­kommt, steht man stun­den­lang im Stau, hört sich die nölen­den Sing­spie­le des Nach­wuch­ses auf dem Rück­sitz an, war­tet an der Tank­stel­le hin­ter ei­nem Proll, des­sen Lu­xus­kar­re gar nicht ge­nug schlu­cken kann, und trifft ihn und sei­ne Fa­mi­lie spä­ter in un­er­träg­lich gu­ter Lau­ne aus­ge­rech­net an dem Strand­ab­schnitt wie­der, an dem man sei­ne Ru­he ha­ben woll­te.

Wenn die Fran­zo­sen im Som­mer en mas­se an die Küs­ten des Lan­des rei­sen, dann neh­men sie al­le ih­re char­man­ten und un­char­man­ten Ei­gen­ar­ten mit, ih­re Ehe­kri­sen und Kom­ple­xe. Das zeich­nen die fran­zö­si­schen Co­mi­c­au­to­ren Da­vid Prud­hom­me und Pas­cal Ra­ba­té lie­be­voll und bos­haft zu­gleich in ih­rem Gra­phic No­vel „Rein in die Flu­ten!“(Fran­zö­si­scher Ti­tel: „Vi­ve la ma- nach. Bei­de ha­ben schon mit frü­he­ren Ar­bei­ten mensch­li­che Ticks hu­mor­voll un­ter die Lu­pe ge­nom­men, et­wa Prud­hom­me mit sei­nem Werk über Mu­se­ums­be­su­cher im Lou­vre.

Strand­sa­ti­re ge­nießt in Frank­reich ei­ne lan­ge Tra­di­ti­on. Je­der kennt dort die Kla­mauk­fil­me über „Les Bron­zés“(Die Strand­flit­zer) oder Jac­ques Ta­ti im Film „Die Fe­ri­en des Mon­sieur Hu­lot“, von dem sich Prud­hom­me und Ra­ba­té in­spi­rie­ren lie­ßen. Doch bei ih­nen gibt es we­der Hel­den noch Er­zähl­strän­ge, nur die flie­ßen­de Auf­ein­an­der­fol­ge von Epi­so­den an ei­nem ein­zi­gen, un­end­lich schei­nen­den Som­mer­tag. Sie er­lau­ben ei­ne Art Pan­ora­ma­blick auf das Trei­ben am Strand und le­gen da­mit zu­gleich mensch­li­che und un­mensch­li­che Un­tie­fen frei.

Die Fi­gu­ren sind Ty­pen, die in we­ni­gen Zei­chen­stri­chen viel über sich preis­ge­ben. Et­wa je­ner Mann, der sich mit Hund Zor­ro durch­aus ab­sicht­lich auf den FKK-Strand ver­irrt, Zor­ro aber em­pört als Fer­kel aus­schimpft, als der scham­los ein in­nig an­ein­an­der­ge­schmieg­tes, ho­rée!“) mo­se­xu­el­les Paar be­schnup­pert. Oder die bei­den Singles, die beim ers­ten An­nä­he­rungs­ver­such mit ei­nem be­lang­lo­sen Ge­spräch schnell an ih­re Gren­zen ge­ra­ten.

Die Bur­ki­ni-De­bat­te, die Frank­reich der­zeit um­treibt, wird nur mit ei­nem ein­zi­gen Bild an­ge­ris­sen, das es da­für in sich hat: Ei­ner bis auf Au­gen, Hän­de und Fü­ße ver­schlei­er­ten Frau läuft ein Kind ent­ge­gen, das ei­nen Schwimm­reif um den Bauch trägt, der auf ver­stö­ren­de Wei­se an ei­nen Spreng­stoff­gür­tel er­in­nert. Er­klä­run­gen gibt es nicht.

Auf tie­fe­re phi­lo­so­phi­sche Er­kennt­nis­se wird der Le­ser nicht sto­ßen, da­für viel­leicht aber sich oder sei­ne Nachbarn in der ei­nen oder an­de­ren Ka­ri­ka­tur wie­der­fin­den. Auch wenn die Men­schen fast nackt sind, ver­lie­ren sie nicht ihr Klas­sen­den­ken und ih­re Vor­ur­tei­le. Selbst im Ur­laub kön­nen sie nicht von ih­ren klein­li­chen Strei­tig­kei­ten las­sen. Sie blei­ben eben sie selbst und für den Be­trach­ter kann das ziem­lich ko­misch sein.

Co­mic Da­vid Prud­hom­me, Pas­cal Ra­ba­té: Rein in die Flu­ten! Aus dem Fran­zö­si­schen von Ul­rich Pr­öf­rock. Re­pro­dukt, Ber­lin 2016, 120 Sei­ten, 24 Eu­ro.

Zeich­nung: Da­vid Prud­hom­me, Pas­cal Ra­ba­té

Mit Sze­nen wie die­sen ka­ri­kie­ren die fran­zö­si­schen Zeich­ner Da­vid Prud­hom­me und Pas­cal Ra­ba­té den All­tag am Strand.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.