Blü­ten und Bee­ren

Friedberger Allgemeine - - Capito -

Zu­cker­me­lo­ne, Ba­na­ne, Saft ei­ner hal­ben Zi­tro­ne, 1 EL Ho­lun­der­blü­ten­si­rup, Eis­wür­fel

Schritt 1

Hal­bie­re die Me­lo­ne und ent­fer­ne ih­re Ker­ne. Löff­le das Frucht­fleisch aus der Scha­le, he­be die Scha­le für spä­ter auf.

Schritt 2

Schä­le die Ba­na­ne und schnei­de sie klein. Fül­le die Me­lo­nen- und die Ba­na­nen­stü­cke in ei­nen Mix­be­cher. Fü­ge Si­rup, Zi­tro­nen­saft und drei Eis­wür­fel hin­zu.

Schritt 3

Mi­xe den Smoot­hie so lan­ge, bis er schön cre­mig ist und kei­ne Stück­chen mehr vor­han­den sind.

De­ko­ra­ti­on:

Schnei­de die Me­lo­nen­scha­len an der Un­ter­sei­te ganz we­nig ab, so­dass sie gut ste­hen. Fül­le den Smoot­hie in die Scha­len und ser­vie­re ihn mit ei­nem Stroh­halm. Den Rest des Smoot­hies füllst du in nor­ma­le Glä­ser.

Dei­ne Mei­nung zum Re­zept:

Für dei­nen Me­lo­nen-Smoot­hie brauchst du im Re­zept oben Ho­lun­der­blü­ten­si­rup. Si­rup kennst du be­stimmt schon: ein sü­ßer, zäh­flüs­si­ger Saft. Oft wird zum Bei­spiel Ahorn­si­rup als Er­satz

Zu­cker­me­lo­ne Das ist der Über­be­griff für vie­le Me­lo­nen­sor­ten, zum Bei­spiel für die sü­ße Ho­nig­me­lo­ne. Es gibt aber auch nicht sü­ße For­men, die so ähn­lich wie ei­ne Gur­ke schme­cken. Zu­cker­me­lo­nen sind al­so en­ger mit Gur­ken als mit Was­ser­me­lo­nen ver­wandt.

Smoot­hie Der Be­griff stammt von dem eng­li­schen Wort „smooth“, das so viel wie „fein“oder „cre­mig“be­deu­tet. Ein Smoot­hie ist al­so wie ein an­ge­dick­ter Saft, der vor al­lem ge­kühlt le­cker schmeckt. (cao) für Zu­cker ver­wen­det. Si­rup aus Ho­lun­der­blü­ten ist auch süß – und schmeckt nicht nur im Me­lo­nen-Smoot­hie toll. Du kannst auch ein paar Löf­fel da­von in ein gro­ßes Glas mit Spru­del­was­ser mi­schen. Im Früh­jahr, wenn die Ho­lun­der­bäu­me blü­hen, kannst du ihn ganz ein­fach sel­ber ma­chen. Des­we­gen ist es für ein Ca­pi­to-Som­mer-Re­zept jetzt schon et­was zu spät. Den leicht gel­ben Ho­lun­der­blü­ten­si­rup kannst du aber das gan­ze Jahr über im Su­per­markt kau­fen.

Der Baum ist ein rich­ti­ger Al­les­kön­ner: Aus den Blü­ten der Ho­lun­der­bäu­me ent­ste­hen im Herbst schwarz-ro­te Kü­gel­chen – die Ho­lun­der­bee­ren. Auch aus ih­nen kann Si­rup ge­macht wer­den. Die­ser heißt dann Ho­lun­der­si­rup und ist schwarz-rot. Doch Vor­sicht bei den Bee­ren: Auf gar kei­nen Fall roh es­sen, son­dern vor­her er­hit­zen! An­sons­ten gibt es Bauch­weh.

Ca­pi­to-Koch-Le­xi­kon

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.