Nir­gends ei­ne Auf­klä­rung

Friedberger Allgemeine - - Feuilleton Regional - HIER SA­GEN SIE IH­RE MEI­NUNG Dr. Ha­rald Mun­ding, Ver­ei­ni­gung der Ver­folg­ten des Na­zi­re­gimes, Kreis­ver­ei­ni­gung Augs­burg

Zum Ar­ti­kel „Die Starr­köp­fe vom Hoch­feld“vom 17. Au­gust: Es ist zu be­grü­ßen, dass der Ar­ti­kel das The­ma „Kunst am Bau“et­was ein­bringt. Al­ler­dings ist nicht zu ver­ste­hen, dass die vom Ha­ken­kreuz be­frei­ten Re­liefs aus der NSZeit „Mahn­ma­le an die NS-Zeit“sein sol­len. Vor ein paar Jah­ren wur­den die Köp­fe ab­ge­nom­men, ge­säu­bert und in al­ter Form un­kom­men­tiert wie­der auf­ge­hängt. Auch wenn die Ha­ken­kreu­ze als Zei­chen des ver­bre­che­ri­schen NS-Re­gimes her­aus­ge­schla­gen wur­den, sieht man die Sym­bo­li­sie­rung der deut­schen Ar­beits­front, der Hit­ler­ju­gend und der NS Frau­en­schaft wei­ter­hin! Nir­gends fin­det sich ei­ne Auf­klä­rungs­ta­fel über das We­sen der „NS-Kunst“am Bau. Oh­ne ein sol­ches Auf­klä­rungs­zei­chen blei­ben die Re­liefs kein „Mahn­mal“, son­dern eher ei­ne Glo­ri­fi­zie­rung.

Wei­te­re Hin­wei­se zu un­kom­men­tier­ter „NS Kunst“am Bau in Augs­burg ha­ben wir auf un­se­rer In­ter­net­sei­te http://www.vv­n­augs­burg.de/4_stadt­rund­gang/NSKunst/in­dex.htm do­ku­men­tiert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.