Fried­ber­ger Un­ter­neh­men in­ter­es­siert Fach­jour­na­lis­ten aus ganz Eu­ro­pa

Friedberger Allgemeine - - Wirtschaft Im Wittelsbacher Land - Text: stö/Fo­to: Fe­deral Mo­gul (Ar­chiv)

Fach­jour­na­lis­ten aus ganz Eu­ro­pa ka­men zu ei­nem Informationstag zu Fe­deral Mo­gul nach Fried­berg. Auf­ge­teilt nach Sprach­grup­pen, un­ter­nah­men sie ei­ne Füh­rung durch ver­schie­de­ne Ab­tei­lun­gen des Werks, das mit ins­ge­samt 90 000 Qua­drat­me­tern ei­ner Flä­che von 13 Fuß­ball­fel­dern ent­spricht und zu den größ­ten Ar­beit­ge­bern im Land­kreis ge­hört. Ge­schäfts­füh­rer Pe­ter Ki­e­n­ast und Gi­an Ma­ria Oli­vet­ti, Ent­wick­lungs­chef für das ge­sam­te Fe­deral-Mo­gul-Po­wer­train-Seg­ment, in­for­mier­ten über den Kon­zern mit sei­ner mehr als 100-jäh­ri­gen Er­folgs­ge­schich­te und welt­weit rund 53000 Mit­ar­bei­tern. Da­von sind et­wa 1000 am Stand­ort Fried­berg be­schäf­tigt und pro­du­zie­ren Kol­ben­rin­ge, Zy­lin­der­lauf­buch­sen und Lauf­werk­dich­tun­gen für über 200 Kun­den, dar­un­ter al­le nam­haf­ten Au­to­mo­bil- und Lkw-Her­stel­ler so­wie an­de­re In­dus­trie­kun­den. „Das macht Fried­berg zum glo­ba­len In­dus­trie­stand­ort im vor­nehm­lich vom Au­to­mo­bil­ge­schäft ge­präg­ten Fe­deral-Mo­gul-Kon­zern“, sag­te Ki­e­n­ast.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.