Kein Ra­batt in Ther­me für Ein­hei­mi­sche

Ös­ter­rei­cher siegt vor höchs­tem Ge­richt

Friedberger Allgemeine - - Bayern -

Karlsruhe/Berch­tes­ga­den Weil er 2,50 Eu­ro mehr Ein­tritt in ei­ne ober­baye­ri­sche Ther­me zah­len muss­te als Ein­hei­mi­sche, ist ein Ös­ter­rei­cher bis vors Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt ge­zo­gen – mit Er­folg. Ei­ne sol­che Preis­ge­stal­tung ver­stößt ge­gen den Gleich­heits­satz des Grund­ge­set­zes, wie die Rich­ter am Di­ens­tag in Karlsruhe mit­teil­ten. Die Watz­mann-Ther­me in Berch­tes­ga­den hat­te al­len Be­su­chern ei­ne Er­mä­ßi­gung ge­währt, die aus den fünf Hei­mat­ge­mein­den ka­men, die das Bad be­trie­ben. Der Ös­ter­rei­cher muss­te da­ge­gen vol­len Ein­tritt zah­len. Das Frei­zeit­bad re­agier­te prompt auf die Ent­schei­dung: „Ab so­fort ent­fällt der Ein­hei­mi­schen­ta­rif“, sag­te Ge­schäfts­füh­rer Christoph van Beb­ber. „Wir re­spek­tie­ren die­ses Ur­teil.“Die Er­mä­ßi­gung für Ein­hei­mi­sche ha­be et­wa zehn Pro­zent aus­ge­macht. Der Ös­ter­rei­cher hat­te seit zehn Jah­ren für sein Recht ge­strit­ten. In den Vor­in­stan­zen war er stets ge­schei­tert.

Die vor­he­ri­gen Ur­tei­le lie­ßen sich „un­ter kei­nem Blick­win­kel nach­voll­zie­hen“, sag­ten die Rich­ter am Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt. Zwar könn­ten Ge­mein­den ih­re Ein­woh­ner be­vor­zu­gen – aber nur, wenn es da­für gu­te Grün­de ge­be, al­so et­wa Aus­wär­ti­ge be­son­de­ren Auf­wand ver­ur­sach­ten. Das Bad sei aber da­für aus­ge­legt, auch Gäs­te von weit her an­zu­lo­cken.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.