Klei­ne Tie­re ganz groß

So ma­chen Sie mit

Friedberger Allgemeine - - Augsburg -

Oft sind es die klei­nen Din­ge im Le­ben, die be­son­de­re Freu­de ma­chen – oder die klei­nen Tie­re. Die ers­te Bie­ne, die im Früh­ling vor­bei summt, ein schil­lern­der Kä­fer auf den Blu­men oder ei­ne Pflan­ze, die man an die­ser Stel­le nicht er­war­tet hät­te. Des­halb wid­men wir die heu­ti­ge Son­der­sei­te mit Le­ser-Na­tur­fo­to­gra­fi­en die­sem Aspekt der Na­tur. Wenn Sie eben­falls schö­ne Bil­der von Tie­ren in der Stadt (da­zu zäh­len auch Gär­ten und Parks) ha­ben, sen­den Sie uns die­se bit­te im jpg-For­mat in ei­ner Da­t­ei­grö­ße von min­des­tens drei Me­ga­bi­te an die Adres­se: lokales@augs­bur­ger-all­ge­mei­ne.de, Kenn­wort „Tie­re in der Stadt“. Es wä­re schön, wenn Sie da­zu­schrei­ben, um wel­ches Tier (oder wel­che Pflan­ze) es sich han­delt.

Die Le­ser­ak­ti­on läuft im Rah­men der Som­merse­rie „Tie­re in der Stadt“, in der wir die Na­tur in Augs­burg vor­stel­len. Die­se geht am Frei­tag wei­ter – mit dem Gän­se­sä­ger.

Wie lang die Schne­cke wohl ge­braucht hat, um die­se St­ein­fi­gur zu er­klim­men? Wer­ner Rueff schick­te uns das Foto aus sei­nem Gar­ten in der Augs­bur­ger Wohn­an­la­ge Son­nen­hof.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.