Micha­el Schu­ma­cher fährt sein ers­tes Ren­nen in der For­mel 1

Friedberger Allgemeine - - Sport - Fo­to: Wit­ters

Die gro­ße Kar­rie­re be­gann mit ei­nem Zu­fall. Weil Jor­dan-Pi­lot Bertrand Ga­chot nach ei­nem An­griff auf ei­nen Ta­xi­fah­rer ins Ge­fäng­nis muss­te, brauch­te der Renn­stall drin­gend ei­nen neu­en Fah­rer für das For­mel-1-Ren­nen in Spa-Fran­cor­champs. Im Glau­ben, Micha­el Schu­ma­cher, der vor­her ei­ni­ge Ma­le als Test­fah­rer im Ein­satz war, wür­de die Stre­cke be­reits ken­nen, ent­schied sich Te­am­chef Ed­die Jor­dan für den 22-Jäh­ri­gen. Der fuhr die Stre­cke zu­nächst mit dem Fahr­rad ab, um sie ken­nen­zu­ler­nen. In der Qua­li­fi­ka­ti­on er­reich­te er über­ra­schend den sieb­ten Platz. Auch im Ren­nen star­te­te er fu­ri­os, muss­te we­gen ei­nes tech­ni­schen De­fekts al­ler­dings auf­ge­ben. Trotz­dem war es der Be­ginn ei­ner un­ver­gleich­ba­ren Kar­rie­re. Den ers­ten Grand Prix ge­wann Schu­ma­cher ein Jahr nach sei­nem De­büt – in Spa. Dort, wo die For­mel 1 am Wo­che­n­en­de star­tet. Bei ei­nem Ski­Un­fall 2013 ver­letz­te sich der sie­ben­fa­che For­mel1-Welt­meis­ter schwer und lag lan­ge im Ko­ma. Bis heu­te lei­det er un­ter den Fol­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.