Nach­wuchs bei den See­hun­den

Das Tierba­by „Pa­le“wur­de von sei­ner Mut­ter nicht an­ge­nom­men. Was der Zoo jetzt un­ter­nimmt, um den Klei­nen groß zu krie­gen

Friedberger Allgemeine - - Region Augsburg - VON EVA MA­RIA KN­AB Fo­to: Zoo Augs­burg

Ein klei­ner See­hund na­mens „Pa­le“im Augs­bur­ger Zoo hat ein gro­ßes Pro­blem: Er wur­de nach der Ge­burt von sei­ner Mut­ter Ni­ke nicht an­ge­nom­men. Jetzt müs­sen die Tier­pfle­ger ran, um den klei­nen Kerl auf­zu­päp­peln.

Nach­wuchs im Ge­he­ge der See­hun­de war schon lan­ge er­war­tet wor­den. Die­ses Mal ist es ein Männ­chen. Es war bei der Ge­burt un­ge­wöhn­lich groß. Viel­leicht zu groß. „Mög­li­cher­wei­se war die da­durch re­sul­tie­ren­de schwe­re Ge­burt der Grund, war­um Mut­ter Ni­ke ihr Jun­ges igno­riert hat“, sagt Zoo­che­fin Bar­ba­ra Jantsch­ke. Ih­re bis­he­ri­gen Jun­gen hat Ni­ke pro­blem­los auf­ge­zo­gen. Nun wird Pa­le von den Tier­pfle­gern per Hand­füt­te­rung ver­sorgt.

Wie der Zoo am Mitt­woch be­kannt gab, kam Pa­le am 9. Au­gust auf die Welt. Ei­gent­lich ist zu die­sem Zeit­punkt die Ge­bur­ten­sai­son bei den See­hun­den schon vor­bei. Sie be­kom­men ih­ren Nach­wuchs nor­ma­ler­wei­se im Mai oder Ju­ni. En­de Au­gust be­ginnt bei den See­hun­den schon der Fell­wech­sel mit den da­mit ver­bun­de­nen hor­mo­nel­len Ve­rän- de­run­gen. Auch die Uhr­zeit der Tier­ge­burt ge­gen 10 Uhr war un­ge­wöhn­lich. In der Re­gel ge­bä­ren See­hun­de am frü­hen Mor­gen.

Pa­le wog bei der Ge­burt acht Ki­lo­gramm. Seit­her hat er schon zwei Ki­lo zu­ge­nom­men. Der­zeit be­kommt er täg­lich vier Mahl­zei­ten mit je drei Fi­schen. Das sind ins­ge­samt 1,2 Ki­lo­gramm Fisch pro Tag. Mo­men­tan müs­sen die Tier­pfle­ger noch et­was nach­hel­fen, da­mit er sei­ne Ra­ti­on schluckt. Das sei aber auch dann not­wen­dig, wenn die See­hund-Müt­ter ih­ren Nach­wuchs sel­ber auf­zie­hen und die Jun­gen alt ge­nug ge­wor­den sind, um sie von Milch auf Fisch um­zu­stel­len, sagt Jantsch­ke.

Glück­li­cher­wei­se wach­sen See­hun­de sehr schnell. Zoo­be­su­cher soll­ten sich al­so nicht zu lan­ge Zeit las­sen, wenn sie Pa­le als Ba­by er­le­ben wol­len. Mit der Hand­auf­zucht hat­te der Zoo kürz­lich auch bei den Süd­li­chen Breit­maul­nas­hör­nern Er­folg. Dort hat sich der jun­ge Nas­horn­bul­le Ki­bo präch­tig ent­wi­ckelt.

See­hund­ba­by Pa­le kam An­fang Au­gust zur Welt und wird seit­dem von Pfle­gern auf­ge­zo­gen. Sei­ne Ma­ma Ni­ke hat den Klei­nen nicht an­ge­nom­men. Er ent­wi­ckelt sich trotz­dem präch­tig – auch wenn man ihn beim Füt­tern manch­mal in den „Schwitz­kas­ten“neh­men muss.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.