CSU: Zu­wan­de­rer nur aus „na­hem Kul­tur­kreis“

Friedberger Allgemeine - - Politik -

Die CSU will Zu­wan­de­rung von der Nä­he zu deut­schen Wert­vor­stel­lun­gen ab­hän­gig ma­chen. „Wir ver­ste­hen dies so, dass grund­sätz­li­che Wer­te wie Frei­heit und De­mo­kra­tie, Le­bens­wei­se und Wirt­schafts­ord­nung ver­gleich­bar ge­lebt wer­den, un­ab­hän­gig von der Re­li­gi­on“, sag­te der Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Mar­kus Blu­me, der das ge­plan­te Grundsatzprogramm der Par­tei ver­ant­wor­tet, der Da­rin heißt es: „Ne­ben der be­ruf­li­chen Qua­li­fi­ka­ti­on und dem Be­darf un­se­rer Wirt­schaft soll künf­tig auch die Nä­he des Kul­tur­krei­ses stär­ker bei der Aus­wahl der Zu­wan­de­rer be­ach­tet wer­den.“Wer aus ei­nem Um­feld stam­me, in dem der Imam ent­schei­de, wo es lang­ge­he, kom­me nicht aus ei­nem na­hen, son­dern fer­nen Kul­tur­kreis.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.