Dax kalt aus­ge­bremst

Stim­mung ein­ge­trübt

Friedberger Allgemeine - - Wirtschaft -

Frankfurt am Main Die ver­hal­te­ne Ent­wick­lung an den Über­see­bör­sen und die Stim­mungs­ein­trü­bung in deut­schen Un­ter­neh­men ha­ben den Dax am Don­ners­tag kalt aus­ge­bremst. Nach zwei Han­dels­ta­gen mit Kurs­ge­win­nen ver­lor der Leit­in­dex 0,88 Pro­zent auf 10 529,59 Punk­te. Für den MDax der mit­tel­gro­ßen Un­ter­neh­men ging es um 0,80 Pro­zent auf 21480,32 Zäh­ler ab­wärts. Der Tech­no­lo­gie­wer­te-In­dex TecDax ver­lor 0,74 Pro­zent auf 1717,76 Punk­te. Ähn­lich sah es in ganz Eu­ro­pa aus. Die Stim­mung in den deut­schen Un­ter­neh­men hat­te sich im Au­gust laut dem Ge­schäfts­kli­ma-In­dex des Mün­che­ner Ifo-In­sti­tuts über­ra­schend und auch deut­lich ein­ge­trübt. Nach Ein­schät­zung der Di­rekt­bank Ing-Di­ba hat das bri­ti­sche Re­fe­ren­dum für ei­nen EUAus­tritt mit Ver­zö­ge­rung nun doch auf die Un­ter­neh­mens­stim­mung durch­ge­schla­gen. Die De­kaBank sieht da­ge­gen ein Ge­misch aus zahl­rei­chen Un­si­cher­heits­fak­to­ren, die sich nun „in die Zu­ver­sicht der Un­ter­neh­mer hin­ein fres­sen“. Der Eu­ro stieg auf 1,1292 US-Dol­lar. Am Mitt­woch hat­te die EZB den Re­fe­renz­kurs auf 1,1268 (1,1339) Dol­lar fest­ge­setzt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.