Not­ker Wolf zieht sich zu­rück

Ru­he­stand im Klos­ter Sankt Ot­ti­li­en

Friedberger Allgemeine - - Bayern -

München Not­ker Wolf, 76, seit 2000 Abt­pri­mas der Be­ne­dik­ti­ner und da­mit obers­ter Re­prä­sen­tant von mehr als 20 000 Mön­chen, Non­nen und Schwes­tern welt­weit, will sei­nen Ru­he­stand in Sankt Ot­ti­li­en (Kreis Lands­berg) ver­brin­gen. Sei­ne Amts­zeit en­det am 9. Sep­tem­ber. Ei­nen Tag spä­ter soll ein neu­er Abt­pri­mas ge­wählt wer­den. Noch sei nicht ganz klar, wann er end­gül­tig in sein ober­baye­ri­sches Hei­mat­klos­ter zu­rück­keh­ren wer­de, sag­te Wolf. „Es wird ein flie­ßen­der Über­gang.“Künf­tig se­he er die Auf­ga­be da­rin, „das zu tun, was not­wen­dig ist“, so der schei­den­de Abt­pri­mas. Der als Wer­ner Wolf in Bad Grö­nen­bach (Un­ter­all­gäu) ge­bo­re­ne Be­ne­dik­ti­ner ist ei­ner der be­kann­tes­ten deut­schen Or­dens­leu­te.

Not­ker Wolf

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.