Die Initia­ti­ve ist zu be­grü­ßen

Friedberger Allgemeine - - Wittelsbacher Land | Mering | Kissing - HIER SA­GEN SIE IH­RE MEI­NUNG

Zum Be­richt „Spar­kas­se zu ver­kau­fen“und zum Kom­men­tar „Aus der Mot­ten­kis­te“von Tho­mas Goß­ner vom 25. Au­gust: Klar – die Stadt hat mo­men­tan zahl­rei­che Pro­jek­te zu stem­men, tut aber den­noch gut dar­an, ent­spre­chen­de Grund­la­gen für ei­ne po­si­ti­ve Wei­ter­ent­wick­lung in Fried­ber­gWest zu schaf­fen. Be­son­ders, da dies oh­ne­hin ein re­la­tiv be­nach­tei­lig­ter Stadt­teil ist. So wird Fried­ber­gWest Haupt­leid­tra­gen­der beim vier­spu­ri­gen Aus­bau der AIC 25 neu sein. Und auch dass Fried­berg-West „noch“ein recht grü­ner Stadt­teil ist, kann sich schnell än­dern, wenn die ex­trem dich­te Nach­be­bau­ung wei­ter so fort­schrei­tet wie bis­her.

Wenn man die zen­tra­len Punk­te im ISEK als „Griff in die Mot­ten­kis­te“be­zeich­net, kann man auch gleich das ge­sam­te ISEK-Ver­fah­ren in Zwei­fel zie­hen. Das wich­tigs­te an die­ser „neu­en Mit­te“ist für mich vor al­lem die Schaf­fung ei­nes zen­tral ge­le­ge­nen Veranstaltungs/Be­geg­nungs­or­tes. Man könn­te das Spar­kas­sen­ge­bäu­de ent­spre­chend um­bau­en und den Bür­gern in Fried­berg-West da­mit ei­nen Ver­an­stal­tungs­raum zur Ver­fü­gung stel­len. Dies wird si­cher noch ei­ni­ge Zeit dau­ern. In der Zwi­schen­zeit steht dan­kens­wer­ter­wei­se das Ge­hör­lo­sen­zen­tum zur Ver­fü­gung. Der ISEK-Stamm­tisch ist ge­ra­de da­bei, für die­ses zu wer­ben und es be­kannt zu ma­chen. Aber dies kann nur ei­ne Über­gangs­lö­sung sein.

Das Ge­mein­schafts­ge­fühl ei­nes Stadt­tei­les hängt si­cher nicht von ei­nem Ge­bäu­de ab, und ob das Kon­zept letzt­end­lich auf­geht, liegt zum größ­ten Teil bei den Bür­gen selbst. Aber dies wird oh­ne ei­nen ent­spre­chen­den zeit­ge­mä­ßen Treffpunkt nur sehr schwer zu rea­li­sie­ren sein. So kann man die Initia­ti­ve un­se­res Bür­ger­meis­ters nur be­für­wor­ten. Po­si­tiv ist auch, dass die Spar­kas­se das Ge­bäu­de nicht ver­kau­fen wird und da­mit al­le Op­tio­nen of­fen sind. Rei­ner Teu­ber, Fried­berg

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.