Kis­sing bleibt nur der letz­te Platz

Aber ei­ne Aus­zeich­nung geht auch an den KSC

Friedberger Allgemeine - - Sport -

Kis­sing Beim Vor­be­rei­tungs­tur­nier in der ei­ge­nen Paar­talhal­le ha­ben die Lan­des­li­ga-Hand­bal­le­rin­nen trotz gro­ßem Kampf nur den letz­ten Platz be­legt. Ge­won­nen hat die­ses Tur­nier Her­zo­ge­nau­rach, Zwei­ter wur­de der Bay­ern­li­ga-Auf­stei­ger Würm-Mit­te.

Am hei­ßes­ten Tag des Jah­res war­te­ten vier an­stren­gen­de Spie­le auf die Mann­schaf­ten in der Kis­sin­ger Hal­le. Je­des der drei Teams spiel­te zwei­mal ge­gen die Kon­kur­renz. Kis­sing muss­te auf die ver­letz­te Do­ro­thee Zerbs ver­zich­ten, Ir­mi Ke­fer war im Ur­laub, und Neu­zu­gang Va­nes­sa Eder, die aus Haun­stet­ten kam, muss­te ar­bei­ten. Auch Sa­rah Gott­wald konn­te nicht auf­lau­fen, die Spiel­ma­che­rin ver­bringt ein hal­bes Jahr im Aus­land.

Da­für war die lan­ge ver­letz­te St­ef­fi Schmidt wie­der mit von der Par­tie. Sie zeig­te in die­sem Tur­nier gleich wie­der ih­re Klas­se und wur­de bes­te Tor­schüt­zin der Ver­an­stal­tung. Im Tor stan­den Ra­mo­na Kin­zel, die schon in den letz­ten bei­den Spie­len der ver­gan­ge­nen Sai­son ein­ge­sprun­gen war, und die A-Ju­gend­li­che Jo­han­na Pohn. Die­se bei­den wer­den auch für die Lan­des­li­ga das Tor­hü­ter­ge­spann bil­den.

In den ers­ten Spie­len gut mit­ge­hal­ten

Kis­sing star­te­te mit ei­ner knap­pen 11:12-Nie­der­la­ge ge­gen Wür­mMit­te, den Meis­ter der Lan­des­li­ga Süd. Die Da­men hiel­ten da­bei gut mit, leis­te­ten sich aber am En­de zu vie­le leich­te Ball­ver­lus­te. Ge­gen die eta­blier­te Bay­ern­li­ga-Mann­schaft aus Her­zo­ge­nau­rach hol­te man beim 17:17 ei­nen Zäh­ler. Das war der ein­zi­ge Punkt­ver­lust für den spä­te­ren Tur­nier­sie­ger und zeig­te, dass Kis­sing auch ge­gen hö­her­klas­si­ge Mann­schaft gut mit­hal­ten kann.

Im zwei­ten Spiel ge­gen Wür­mMit­te wä­re für den KSC mehr drin ge­we­sen als ei­ne 15:18-Nie­der­la­ge. Die Gast­ge­be­rin­nen führ­ten schon mit fünf Tref­fern, lie­ßen dann aber stark nach und ga­ben den Vor­sprung noch aus der Hand. Das letz­te Spiel war dann ei­ne kla­re An­ge­le­gen­heit. Her­zo­ge­nau­rach hat­te zum Ab­schluss kei­ne Mü­he mit den er­schöpf­ten Kis­sin­ger Spie­le­rin­nen. Der 19:7-Sieg be­scher­te Her­zo­ge­nau­rach den ers­ten Platz vor Wür­mMit­te und dem Kis­sin­ger SC. Würm-Mit­te kam auf ei­ne aus­ge­gli­che­ne Bi­lanz. Der Bay­ern­li­ga-Auf­stei­ger ver­lor zwei­mal ge­gen Her­zo­ge­nau­rach, sieg­te je­doch auch zwei­mal ge­gen den Ver­an­stal­ter.

Tur­nier­sie­ger holt auch zwei in­di­vi­du­el­le Prei­se

Tor­schüt­zen­kö­ni­gin wur­de die Kis­sin­ge­rin St­ef­fi Schmidt, die bei­den an­de­ren in­di­vi­du­el­len Prei­se gin­gen an den Tur­nier­sie­ger Her­zo­ge­nau­rach. Sas­kia Probst ge­wann die Wahl zur bes­ten Team­spie­le­rin, Mar­ti­na Ebers­ber­ger die zur bes­ten Tor­frau.

Fo­to: Kleist

War die bes­te Wer­fe­rin des Kis­sin­ger Vor­be­rei­tungs­tur­niers: St­ef­fi Schmidt vom gast­ge­ben­den KSC. Die Kis­sin­ger Da­men lan­de­ten trotz al­lem nur auf dem drit­ten und letz­ten Platz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.