Som­mer­hit­ze macht beim Barth­l­markt Stroh­hü­te zum Ren­ner

Bei ho­hen Tem­pe­ra­tu­ren bleibt ges­tern der gro­ße An­sturm aus. Vie­le bum­meln aber, be­vor es zum Ba­den geht

Friedberger Allgemeine - - Wittelsbacher Land - VON CHRIS­TI­NA REI­NER

Aichach Ni­k­las Jung ist hoch­zu­frie­den: Der Bub ist am Spiel­zeug­stand von Sieg­fried Rauch fün­dig ge­wor­den. Sein „Markt­geld“in­ves­tiert er in ei­ne Pis­to­le und Hand­schel­len. Ni­k­las und sei­ne Fa­mi­lie – Pa­pa Gün­ther Jung, Bru­der Le­on und Si­mo­ne Mei­er, zäh­len zu den Be­su­chern, die ges­tern trotz Som­mer­hit­ze über den Bar­tho­lo­mäus­markt in Aichach bum­meln. Erst ha­ben sie auf dem Markt zu Mit­tag ge­ges­sen, da­nach geht es zum Ba­den. „So kann man das bei dem Wetter dann gut aus­hal­ten“, sagt Si­mo­ne Mei­er. Auch sie hat et­was ge­fun­den: Aus­s­te­cher-For­men, die sie zum Töp­fern be­nut­zen will.

An den Stän­den der rund 100 Händ­ler ist viel zu ent­de­cken: Vom Tex­til­rei­ni­ger über Ba­de­män­tel bis zu Ge­wür­zen und Ho­nig und vie­lem mehr. Gün­ther Ben­ner aus Kirch­berg zum Bei­spiel ver­kauft Ta­schen un­ter dem Mot­to „Traum von Ita­li­en“. Er ist schon seit vie­len Jah­ren da­bei und der Markt im Au­gust sei im­mer et­was we­ni­ger be­sucht, er­zählt er. „Ich bin trotz­dem zu­frie­den. Ich fin­de, die Märk­te in Bay­ern ha­ben im­mer ei­nen ori­gi­nel­len Flair“, sagt Ben­ner.

Ne­ben Klei­dung, Staub­sau­ger oder So­cken fin­det auch der Hung­ri­ge et­was. Die Be­su­cher kön­nen es sich mit Eis­kaf­fee und Ge­bäck gut ge­hen las­sen, oder am Brat-Gril­lIm­biss ei­ne klei­ne Pau­se ein­le­gen. Wal­traud Meyr aus Af­fing fin­det: „Das An­ge­bot ist wirk­lich sehr gut aus­ge­sucht und es äh­nelt ei­nem ita­lie­ni­schen Markt.“Bar­ba­ra Mayr er­gänzt: „Vor al­lem sieht man vie­le schö­ne Ta­schen und Schu­he.“Die bei­den sind al­ler­dings ent­täuscht, dass die Ge­schäf­te nicht ge­öff­net sind. Trotz der Hit­ze se­hen sich ei­ni­ge Be­su­cher um, die Händ­ler er­hof­fen sich aber mehr, die auch kau­fen. Manuela Mül­ler-Manz aus Bo­bin­gen er­zählt: „Die meis­ten Leu­te wa­ren am Vor­mit­tag da und sind ge­kom­men, um ge­zielt ih­re Ein­käu­fe zu ma­chen.“

Ih­re Mit­ar­bei­te­rin He­le­ne Höp­fin­ger hat bei die­sem Wetter schon ei­ni­ge Stroh­hü­te ver­kauft. „Ich bin zu­frie­den“, sagt sie. „Bei so net­ten Kun­den wie in Aichach macht es mit im­mer Spaß.“So er­zählt sie, dass ein drei­jäh­ri­ger Bub den Stroh­hut, den ihm die Mut­ter kau­fen woll­te, erst gar nicht ha­ben woll­te. „Ich ha­be ihn auf dem Arm ge­nom­men, ihm den Hut auf­ge­setzt und so­fort war er be­geis­tert“, er­zählt Höp­fin­ger. Sol­che Erlebnisse ma­chen dann auch ihr selbst Spaß.

Gün­ther Jung (von links), Si­mo­ne Mei­er, Le­on Jung und Ni­k­las Jung durch­stö­bern das Sor­ti­ment von Spiel­wa­ren­ver­käu­fer Sieg­fried Rausch.

Fo­tos: Chris­ti­na Rei­ner

Ei­ni­ge Be­su­cher las­sen sich von der Hit­ze nicht da­von ab­hal­ten, ei­nen Spa­zier­gang durch den Barth­l­markt zu ma­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.