So wird An­ge­li­que Ker­ber die Num­mer 1

Friedberger Allgemeine - - Sport -

Bei ei­nem US-Open-Sieg wä­re Ker­ber de­fi­ni­tiv die neue Num­mer 1. Bei ei­ner Fi­nal­nie­der­la­ge wird Ker­ber Num­mer 1, wenn Se­re­na Wil­li­ams nicht das End­spiel er­reicht (un­ab­hän­gig vom Ab­schnei­den von Mu­guru­za und Rad­wans­ka). Schei­det Ker­ber im Vier­te­lo­der Halb­fi­na­le aus, wird sie Num­mer 1, wenn Wil­li­ams nicht ins End­spiel ein­zieht und Mu­guru­za oder Rad­wans­ka nicht den Ti­tel ge­win­nen.

Bei ei­nem Ach­tel­fi­nal-Aus wird Ker­ber die Num­mer 1, wenn Wil­li­ams nur bis ins Vier­tel­fi­na­le kommt, Mu­guru­za nicht das Fi­na­le er­reicht und Rad­wans­ka nicht den Ti­tel holt.

Schei­tert Ker­ber in den ers­ten drei Run­den, wird sie Num­mer 1, wenn Wil­li­ams nicht über das Vier­tel­fi­na­le hin­aus­kommt und Mu­guru­za und Rad­wans­ka nicht das Fi­na­le er­rei­chen.

Kommt es zu ei­nem Fi­na­le zwi­schen Ker­ber und Wil­li­ams, ist die Ge­win­ne­rin Num­mer eins. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.