Alarm­glo­cken schril­len

Friedberger Allgemeine - - Meinung & Dialog -

Zu „Bund will Bür­ger auf Ka­ta­stro­phen bes­ser vor­be­rei­ten“(Sei­te 1) vom 22. Au­gust und „War­um die De­bat­te um die Wehr­pflicht gro­tesk ist“(Po­li­tik) vom 24. Au­gust: Zahl­lo­se Bür­ger vie­ler Län­der un­se­rer Er­de tref­fen Vor­sor­ge­maß­nah­men für Ka­ta­stro­phen­fäl­le wie län­ge­re Strom­aus­fäl­le, Was­ser­man­gel oder an­de­re Ver­sor­gungs­lü­cken. Das mag nach­voll­zieh­bar sein. Aber wenn Po­li­ti­ker dem Auf­ruf, sich bes­ser auf Ka­ta­stro­phen vor­zu­be­rei­ten, be­reits am kom­men­den Tag die An­kün­di­gung fol­gen las­sen, man wer­de ei­ne „Wie­der­be­le­bung der Wehr­pflicht“dis­ku­tie­ren, dann schril­len doch die Alarm­glo­cken: Wel­che Sze­na­ri­en wer­den da im Hin­ter­grund durch­ge­spielt? Spielt viel­leicht die seit lan­gem an­ge­kün­dig­te „här­te­re Gan­gart“der USA ge­gen Russ­land in der Ukrai­ne-Fra­ge ei­ne Rol­le, die na­tür­lich auf eu­ro­päi­schem und deut­schem Bo­den aus­ge­tra­gen wür­de? Oder sind es Ge­heim­in­for­ma­tio­nen über Cy­ber-An­grif­fe auf un­se­re Stro­mund Was­ser­ver­sor­ger?

Je­den­falls zeugt die „hoch mo­ti­vie­ren­de“Kom­bi­na­ti­on bei­der Mel­dun­gen von voll­kom­men feh­len­dem Fin­ger­spit­zen­ge­fühl für die Sor­gen und Ängs­te der Be­völ­ke­rung. Wür­den Leh­rer ei­ne Un­ter­richts­stun­de so „mo­ti­vie­rend“auf­bau­en, wür­de ih­nen jeg­li­che Eig­nung zur Füh­rung von Men­schen ab­ge­spro­chen. Mit Recht. Ro­land Greißl, Fuch­s­tal/Asch

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.