Das ra­ten Ärz­te bei gro­ßer Hit­ze

Friedberger Allgemeine - - Augsburg -

Aus­rei­chend trin­ken: Der Kör­per weiß in der Re­gel selbst, wie viel Flüs­sig­keit er be­nö­tigt, und mel­det sich bei Be­darf. Bei der Hit­ze soll­te man je­doch ein bis zwei Li­ter zu­sätz­lich über den Tag ver­teilt trin­ken und ge­ra­de äl­te­re Men­schen da­zu ani­mie­ren, et­was zu trin­ken, ihr Durst­ge­fühl springt manch­mal nicht rich­tig an.

Sport in Ma­ßen: Jog­gen soll­te man am Mor­gen oder Abend, wenn es schon et­was küh­ler ist. Auf kei­nen Fall in der pral­len Mit­tags­son­ne.

Schat­ten auf­su­chen: In der Son­ne soll­te man Son­nen­creme mit ei­nem Licht­schutz­fak­tor pas­send für den ei­ge­nen Haut­typ wäh­len. Auch Son­nen­hut und Son­nen­bril­le ge­hö­ren zum Re­per­toire für Ak­ti­vi­tä­ten im Frei­en.

Kin­der schüt­zen Auf kei­nen Fall soll­te man die­se im Au­to zu­rück­las­sen. Schon in kur­zer Zeit heizt sich der Fahr­gast­raum auf Tem­pe­ra­tu­ren von über 70 Grad Cel­si­us auf, das ist ei­ne Ge­fahr für Leib und Le­ben: Es droht ein Hitz­schlag.

Was tun im Not­fall? Soll­te es den­noch zu ei­nem Not­fall auf­grund der Hit­ze kom­men, sind Erst­hel­fer ge­fragt: Die be­trof­fe­ne Per­son soll­te mög­lichst in den Schat­ten ge­bracht wer­den. Ist sie be­wusst­los und at­met nor­mal, legt man sie in die sta­bi­le Sei­ten­la­ge. An­sprech­ba­re Per­so­nen soll­ten mit er­höh­tem Ober­kö­per in ei­ne Ru­he­po­si­ti­on ge­bracht wer­den. No­t­ruf­num­mer Bei al­len Not­fäl­len gilt: Den Ret­tungs­dienst un­ter der Te­le­fon­num­mer 112 alar­mie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.