Um­strit­te­ne SPD-Po­li­ti­ke­rin Hinz ver­lässt den Bun­des­tag

Friedberger Allgemeine - - Politik -

Nach Auf­flie­gen der Fäl­schung ih­res Le­bens­laufs schei­det die bis­he­ri­ge SPD-Ab­ge­ord­ne­te Pe­tra Hinz aus dem Bun­des­tag aus. Ei­ne Spre­che­rin des Par­la­ments be­stä­tig­te den Ein­gang des Schrei­bens mit dem Man­dats­ver­zicht von Hinz. Die­ser sei von Bun­des­tags­prä­si­dent Nor­bert Lam­mert be­stä­tigt und wer­de mit Ablauf des Mitt­woch wirk­sam. Hinz kün­dig­te zu­dem an, zum 5. Sep­tem­ber aus der SPD aus­zu­tre­ten. Hinz hat­te Mit­te Ju­li ein­ge­räumt, Abitur und ei­nen Ju­ra-Stu­di­en­ab­schluss in ih­rem Le­bens­lauf er­fun­den zu ha­ben. Die 54-jäh­ri­ge Ab­ge­ord­ne­te aus Es­sen er­klär­te sich nach Be­kannt­wer­den der ge­fälsch­ten Vi­ta zum Man­dats­ver­zicht be­reit, voll­zog die­sen aber zu­nächst nicht. An­ge­sichts der wach­sen­den Kri­tik kün­dig­te sie vor zwei Wo­chen dann an, sie wer­de ih­ren Rück­zug aus dem Bun­des­tag bis zum 31. Au­gust of­fi­zi­ell ma­chen.

Fo­to: dpa

Jörg Meu­then

Pe­tra Hinz

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.