Nein, Frau Ai­g­ner

Friedberger Allgemeine - - Meinung & Dialog -

Zum sel­ben The­ma: Frau Ai­g­ner macht die Au­gen zu vor nach­weis­lich sin­ken­den Re­al­löh­nen und stei­gen­der Ar­mut bei den seit fünf Jah­ren in Ren­te ge­hen­den Frau­en. Wer kann von ei­ner Ren­te von durch­schnitt­lich cir­ca 650 Eu­ro le­ben? Frau­en müs­sen ar­bei­ten ge­hen bei im­mer noch 21 Pro­zent nied­ri­ge­rem Lohn bei glei­cher Qua­li­fi­ka­ti­on. Hier wä­re Frau Ai­g­ner als Frau und Wirt­schafts­mi­nis­te­rin an vor­ders­ter Front ge­fragt! We­der Frau Mer­kel noch Frau Stamm und Frau Ai­g­ner aus Bay­ern ha­ben für uns Frau­en enor­me und schon lan­ge über­fäl­li­ge ge­sell­schaft­li­che Ver­bes­se­run­gen ge­bracht! Frau Ai­g­ner soll­te sich bes­ser um be­zahl­ba­ren Wohn­raum, be­zahl­ba­re und per­so­nell op­ti­mal aus­ge­stat­te­te Ki­tas küm­mern, da­mit die Frau­en den der­zei­ti­gen Fach­kräf­te­man­gel für und in der Wirt­schaft über­brü­cken dür­fen. Und ih­re Kin­der nicht in Ki­tas brin­gen müs­sen, in de­nen die Er­zie­hung von Prak­ti­kan­ten und Aus­hilfs­kräf­ten er­le­digt wird … Irm­gard Gru­ber Eg­le, Bur­gau

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.