Ein kost­ba­rer Brief

Friedberger Allgemeine - - Mensch & Tier - Ca­pi­to@augs­bur­ger all­ge­mei­ne.de

Wie sa­hen wohl Brie­fe aus, die sich Kö­ni­ge vor mehr als 250 Jah­ren ge­schrie­ben ha­ben? Ein Bei­spiel kann man sich jetzt in ei­ner Aus­stel­lung in Han­no­ver an­schau­en. Dort wird ein Brief ge­zeigt, den Kö­nig Alaung­pha­ya aus Bir­ma an den bri­ti­schen Kö­nig Ge­org II. (ge­spro­chen: den Zwei­ten) ge­schrie­ben hat. Der Kö­nig aus Bir­ma ver­wen­de­te da­für aber nicht ein­fach ein Blatt Pa­pier. Der Brief ist auf pu­rem Gold ge­schrie­ben! Au­ßer­dem ist er mit kost­ba­ren Ru­bi­nen be­setzt. Ver­schickt wur­de der kö­nig­li­che Brief in ei­nem hoh­len Ele­fan­tenStoß­zahn. Der Brief soll fast zwei Jah­re von Bir­ma nach Lon­don in Groß­bri­tan­ni­en un­ter­wegs ge­we­sen sein. Klar, Flug­zeu­ge gab es da­mals noch nicht. Bir­ma heißt heute üb­ri­gens Myan­mar. Eu­er

Team

Fo­to: dpa

Die­ser Brief ist aus Gold und wur­de vor mehr als 250 Jah­ren in Bir­ma ge­schrie ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.