Wer glaubt, hat we­ni­ger Angst vorm Tod

For­scher se­hen da ei­nen Zu­sam­men­hang

Friedberger Allgemeine - - Mensch & Tier -

Mün­chen Nach der Aus­wer­tung von mehr als hun­dert Stu­di­en mit gut 26 000 Teil­neh­mern aus der Zeit von 1961 bis 2014 sind bri­ti­sche For­scher zum Schluss ge­kom­men, dass gläu­bi­ge Men­schen et­was we­ni­ger Angst vorm Tod ha­ben als Nich­tGläu­bi­ge. Das be­rich­te­te die

und be­zog sich da­bei auf den Ar­ti­kel ei­nes Teams um den Psy­cho­lo­gen Jo­na­than Jong von der Co­ven­try Uni­ver­si­ty im Fach­ma­ga­zin

Dem­nach tref­fe die­ser Zu­sam­men­hang auf Men­schen zu, die „wirk­lich“an die In­hal­te ih­rer Re­li­gi­on glau­ben – im Un­ter­schied zu je­nen, die vor al­lem die so­zia­len und emo­tio­na­len Vor­tei­le der Ge­mein­schaft schät­zen. Die For­scher be­to­nen aber, dass die Stu­di­en­la­ge ins­ge­samt nicht ein­deu­tig sei. So zei­ge sich bei der Hälf­te der Stu­di­en gar kein Zu­sam­men­hang zwi­schen Re­li­gio­si­tät und Angst vor dem Tod. Ih­rer An­sicht nach kann wohl je­de star­ke Wel­t­an­schau­ung die Angst vor dem Tod re­du­zie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.