Die­ses Zeug­nis ge­ben Gribl und Co. sich selbst

Sie sa­gen, was sie er­reicht ha­ben und wel­che Auf­ga­ben sie bis zur Wahl 2020 an­pa­cken möch­ten

Friedberger Allgemeine - - Augsburg -

über­wie­gend mit ei­nem kla­ren „Ja“be­ant­wor­tet wer­den kön­nen. Das zeigt mir, dass wir auf ei­nem gu­ten Weg sind und ei­ne weit­ge­hend in­tak­te Stadt­ge­sell­schaft ha­ben.

Wir ha­ben in die­ser und in der ver­gan­ge­nen Le­gis­la­tur­pe­ri­ode Jahr­hun­dert­pro­jek­te an­ge­sto­ßen: Den Haupt­bahn­hof und den Kö-Um­bau, die Uni-Kli­nik, die Thea­ter­sa­nie­rung, das 300-Mil­lio­nen-Pro­gramm für un­se­re Schu­len, den In­no­va­ti­ons­park und vie­les mehr. Jetzt ge­hen wir mit der gro­ßen „Of­fen­si­ve Wohn­raum“mit Voll­dampf in die nächs­te Stu­fe der po­si­ti­ven Stadt­ent­wick­lung Augs­burgs. Das soll in die­ser und in der kom­men­den Re­gie­rungs­pe­ri­ode – wenn es nach mir gin­ge – ger­ne so und im Sin­ne un­se­rer al­ler Hei­mat­stadt wei­ter ge­hen. so­li­den Ba­sis auf­zu­bau­en.

Als Bür­ger­meis­te­rin möch­te ich wei­ter­hin für die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger an­sprech­bar sein und dar­an ar­bei­ten, dass die Ent­wick­lung Augs­burgs sich wei­ter so po­si­tiv ge­stal­tet, wie wir dies nicht nur in den zu­rück­lie­gen­den drei Jah­ren, son­dern be­reits in der ver­gan­ge­nen Le­gis­la­tur­pe­ri­ode ge­mein­sam er­ar­bei­tet ha­ben. The­men wie Woh­nen und Ar­beits­plät­ze, die ein gu­tes Aus­kom­men für al­le Augs­bur­ger schaf­fen, ste­hen ganz oben auf der ge­samt­städ­ti­schen Agen­da. Au­ßer­dem kann ich in mei­ne ori­gi­nä­ren Fach­zu­stän­dig­kei­ten bei vie­len Pro­jek­ten an­set­zen, de­ren Wei­chen in den für mich mitt­ler­wei­le ver­gan­ge­nen sechs Jah­ren ge­stellt wur­den und die ich bis 2020 fort­set­zen wer­de.

Kurt Gribl

Eva We­ber

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.