Fak­ten zum Fall Fuchs

Friedberger Allgemeine - - Aichach-friedberg -

Ur­teil Das Amts­ge­richt Aichach ver­häng­te im Au­gust 2014 ei­ne elf­mo­na­ti­ge Be­wäh­rungs­stra­fe und ei­ne Geld­bu­ße über 15 000 Eu­ro ge­gen den ehe­ma­li­gen Af­fin­ger Bür ger­meis­ter Ru­di Fuchs. Grund­la­ge sind Un­treue in zehn Fäl­len we­gen der St­un­dung von Ge­wer­be­steu­er und die Beleidigung von Ge­mein­de rä­ten und Ver­wal­tungs­mit­ar­bei tern. Fuchs ak­zep­tiert den Straf­be fehl.

Fol­gen Ru­di Fuchs er­krankt. Im Sep­tem­ber 2014 tritt er als stell ver­tre­ten­der Land­rat zu­rück. Im Ja nu­ar 2015 be­an­tragt er die Ver set­zung in den vor­zei­ti­gen Ru­he­stand aus ge­sund­heit­li­chen Grün­den. Der Ge­mein­de­rat stimmt zu. Seit 1. Au­gust 2015 ist Fuchs of­fi­zi­ell nicht mehr Af­fin­ger Bür­ger­meis­ter. (jca)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.