Ein letz­tes Dan­ke­schön

Friedberger Allgemeine - - Meinung & Dialog -

Zu „Chir­ur­gen war­nen vor Ge­fahr durch Pfle­ge­man­gel“(Sei­te 1) vom 21. März: Trotz der ge­schil­der­ten wid­ri­gen Um­stän­de möch­te ich her­vor­he­ben, wie sehr sich all die ge­stress­ten Mit­ar­bei­ter in den Kli­ni­ken be­mü­hen, für ih­re Pa­ti­en­ten das Bes­te zu ge­ben. Ich schrei­be hier, um den letz­ten Wunsch mei­ner kürz­lich ver­stor­be­nen Tan­te zu er­fül­len. Mit fast 94 Jah­ren hat sie so man­chen Kran­ken­haus­auf­ent­halt er­fah­ren müs­sen und be­wer­te­te durch­aus streng, wo es aus­zu­hal­ten war. Als sie zehn Ta­ge vor dem Tod per Not­arzt ins Fried­ber­ger Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert wur­de, war sie so­fort der­art be­geis­tert, dass sie mich ver­pflich­te­te, öf­fent­lich zu sa­gen: Dan­ke­schön an all die freund­li­chen, hilfs­be­rei­ten Ärz­te, Schwes­tern und Pfle­ger. Ri­ta Kas­pa­rek, Al­ten­müns­ter

CSU live

Zu „Ski­schau­kel am Ried­ber­ger Horn kommt“(Sei­te 1) und „Schar­fer Streit um Na­tur­schutz“(Bay­ern) vom 29.3.: Die Staats­re­gie­rung macht den Bau ei­ner Ski­schau­kel al­so mög­lich. Rund 4000 Ein­ga­ben von Bür­gern und Ver­bän­den, den Al­pen­schutz­plan aus na­tur­schutz­recht­li­chen Grün­den nicht zu än­dern, wur­den beim Ver­fah­ren nicht be­rück­sich­tigt. Wir kön­nen uns des Ein­drucks nicht er­weh­ren, dass die Bür­ger­be­tei­li­gung ein de­mo­kra­ti­sches Fei­gen­blatt und die gan­ze Sa­che schon längst so be­schlos­sen ist. Das ist CSU live! Ein wei­te­rer Kommentar da­zu ist über­flüs­sig! An­ton Böck, Kemp­ten Karl Heinz Rönsch, Hal­den­wang

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.