Die Rück­kehr von Ja­mi­ro­quai

Friedberger Allgemeine - - Feuilleton -

Jetzt ver­ges­sen wir end­lich, dass Ja­mi­ro­quai je wie­der so ge­ni­al wer­den könn­ten, wie sie in den Neun­zi­gern mit „Vir­tu­al In­sa­ni­ty“und „Space Cow­boy“wa­ren. Dann macht auch wie­der mehr Spaß, was die bri­ti­schen Dis­co-Funk-Hel­den mitt­ler­wei­le ab­lie­fern. Und das ist nach nun gut sechs Jah­ren Pau­se – Front­mann Jay Kay ist zwei­mal Va­ter ge­wor­den und in­zwi­schen 47 – al­le­mal bes­ser als in den Nul­ler-Jah­ren. „Au­to­ma­ton“setzt eher den zu­letzt schon mit „Rock Dust Light Star“ein­ge­schla­ge­nen Kurs fort, weg vom glat­ten Dance­floor, zu­rück zum Funk. Nur elek­tro­ni­scher. „Sha­ke It On“zu Be­ginn klingt noch nach Sieb­zi­gern, „Sum­mer Girl“zum Ab­schluss nach Neun­zi­gern. Da­zwi­schen aber tan­zen Ja­mi­ro­quai doch ziem­lich aus­nahms­los durch den Welt­raum. Sehr be­schwingt na­tür­lich, mehr nicht, Spaß eben. **** *

(Vir­gin/Uni­ver­sal)

Ja­mi­ro­quai: Au­to­ma­ton

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.