Au­di will bei Ent­wick­lung Mil­li­ar­den ein­spa­ren

Friedberger Allgemeine - - Wirtschaft -

Au­di will im Rah­men sei­ner „Stra­te­gie 2025“die Kos­ten um bis zu zehn Mil­li­ar­den Eu­ro sen­ken. Die Ent­wick­lung neu­er Fahr­zeu­ge soll künf­tig nur noch die Hälf­te kos­ten, wie das be­rich­te­te. Er­reicht wer­den soll das un­ter an­de­rem mit Hil­fe ei­ner ge­mein­sa­men Platt­form mit Por­sche für neue Elek­tro­au­tos. Bis 2025 sol­len den bis­her ge­plan­ten drei E-Au­tos wei­te­re Mo­del­le fol­gen. Die In­gol­städ­ter VW-Toch­ter gab zu dem Be­richt kei­ne of­fi­zi­el­le Stel­lung­nah­me ab. Au­di-Chef Rupert Stad­ler hat­te im ver­gan­ge­nen Jahr die „Stra­te­gie 2025“ver­kün­det. Ein zen­tra­ler Be­stand­teil ist die teil­wei­se Um­stel­lung der Pro­duk­ti­on auf Elek­tro­au­tos.

Snap Ak­tie sinkt auf neu­en Tief­stand

Die Ak­tie des Snap­chat-Be­trei­bers Snap ist auf ei­nen neu­en Tief­punkt ge­rutscht. Das Pa­pier fiel ges­tern bis auf 13,10 Dol­lar, bis ei­ne Ge­gen­be­we­gung ein­setz­te. Da­nach lag das Mi­nus im frü­hen US-Han­del bei rund 1,5 Pro­zent mit ei­nem Kurs bei 13,40 Dol­lar. Am Mon­tag lief die Frist ab, bis zu der frü­he Geld­ge­ber der Fir­ma ih­re An­tei­le hal­ten muss­ten. Der Be­trei­ber der po­pu­lä­ren Fo­to-App war An­fang März mit ei­nem Aus­ga­be­preis von 17 Dol­lar an die Bör­se ge­gan­gen. Nach ers­ten Kurs­stei­ge­run­gen setz­te ei­ne Tal­fahrt ein und be­reits seit drei Wo­chen no­tiert die Ak­tie un­ter dem Aus­ga­be­preis. Snap­chat war in den ver­gan­ge­nen Jah­ren ex­plo­siv ge­wach­sen, zu­letzt ebb­te aber der Zuf­luss neu­er Nut­zer ab.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.