Etap­pen­sieg für Ar­min Ha­ry im Streit um Ge­mäl­de

Friedberger Allgemeine - - Bayern -

Im Dau­er­streit um ein Ge­mäl­de hat die Fa­mi­lie der Sport­le­gen­de Ar­min Ha­ry ei­nen Etap­pen­sieg er­run­gen. Das Land­ge­richt In­gol­stadt ent­schied am Mon­tag, dass das Bild der Toch­ter des Olym­pia­sie­gers im 100-Me­ter-Lauf von 1960 zu­steht. Der Streit um das Ge­mäl­de geht bis in die 1980er Jah­re zu­rück. Ha­ry hat­te es ei­nem Ga­le­ris­ten aus Pfaf­fen­ho­fen an der Ilm zum Ver­kauf über­las­sen, der dann aber in fi­nan­zi­el­le Schief­la­ge ge­riet. Das Bild la­gert seit­her im De­pot der Baye­ri­schen Staats­ge­mäl­de­samm­lun­gen in München. Es herrscht un­ter an­de­rem Un­ei­nig­keit, ob es sich um ein Werk von Leo­nar­do da Vin­ci han­delt, oder nicht. Eng da­mit ver­knüpft ist die Fra­ge, wie wert­voll das Ge­mäl­de ist.

Spin­ne ver­ur­sacht Au­to­un­fall

Weil sich ei­ne Spin­ne di­rekt vor sei­ner Na­se ab­seil­te, hat ein 47-Jäh­ri­ger ei­nen Un­fall ver­ur­sacht. Der Mann aus Thü­rin­gen war auf der Au­to­bahn 9 in der Nä­he von Kon­rads­reuth (Land­kreis Hof) un­ter­wegs, als er die Spin­ne ent­deck­te. Vor Schreck fuhr er in ei­nen Sat­tel­zug vor ihm, wie die Po­li­zei am Mon­tag mit­teil­te. Nie­mand wur­de ver­letzt, es ent­stand ein Sach­scha­den von 12 000 Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.