Me­rings gro­ße Ab­nick­ko­ali­ti­on

Friedberger Allgemeine - - Aichach-friedberg - HIER SA­GEN SIE IH­RE MEI­NUNG

Zum Bei­trag „Me­ring baut Fuß­gän­ger brü­cke über die Paar“vom 31. Ju­li: Na, das ist doch mal ein wich­ti­ges Pro­jekt der Fa­mi­li­en­zu­sam­men­füh­rung, oh­ne des­sen Rea­li­sie­rung der Wes­ten vom Os­ten Me­rings, so­wie de­ren Bür­ger, dau­er­haft ge­trennt blei­ben. Es spricht für die Per­sön­lich­keit un­se­res Bür­ger­meis­ters: Was er will, kriegt er letzt­end­lich auch. Wenn’s eben kei­ne Kand­ler-Fäh­re ist, dann doch we­nigs­tens ei­ne Kand­ler-Brü­cke.

Wo aber das Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein und die Kon­troll­funk­ti­on des Ge­mein­de­rats bei die­ser Ent­schei­dung ge­blie­ben sind, wird mir wohl stets ver­bor­gen blei­ben. Gibt’s wirk­lich kei­ne wich­ti­ge­ren Pro­jek­te in der klam­men Ge­mein­de Me­ring, für die der an­ge­spro­che­ne Zu­schuss gut ver­wen­det wer­den könn­te, zu­mal ja 50 Me­ter wei­ter ein Über­gang exis­tiert? Le­dig­lich ein Ge­mein­de­rats­mit­glied stellt die­se Fra­ge.

Selbst bei ei­ner Be­zu­schus­sung von 45 Pro­zent ver­blei­ben für die Ge­mein­de noch rund 66 000 Eu­ro (wenn’s bei Kos­ten von 120 000 Eu­ro bleibt), die man ganz si­cher für Kin­der­gar­ten, Schu­len, Hort, In­fra­struk­tur, Schloss­müh­le oder für Pro­jek­te zur Be­le­bung des In­nen­orts bes­ser ein­set­zen könn­te. Auch die Be­las­tung der An­woh­ner für Kos­ten ge­mäß der Stra­ßen­aus­bau­sat­zung ist an­ge­sichts sol­cher Mit­tel­ver­schwen­dung als un­ver­ant­wort­lich an­zu­se­hen. Hier war mal wie­der die gro­ße Ab­nick­ko­ali­ti­on am Werk. Ernst Luibl, Me­ring

Wir freu­en uns über je­de Zu­schrift, die sich mit der Zei­tung und ih­rem In­halt aus ein­an­der­setzt. Die Ein­sen­der ver­tre­ten ih­re ei­ge­ne Mei­nung. Kür­zun­gen blei­ben in je dem Fall vor­be­hal­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.