Am An­fang war der Achil­les­seh­nen­riss

Nicht für al­le WM-Star­ter aus der Re­gi­on en­de­ten die Ti­tel­kämp­fe so un­glück­lich wie für Ma­ry Wa­gner

Friedberger Allgemeine - - Leichtathletik Weltmeisterschaft 2017 - VON AN­TON SCHWANKHART

Augs­burg Seit 1983 zum ers­ten Mal Leicht­ath­le­tik-Welt­meis­ter­schaf­ten statt­fan­den, ha­ben sich auch im­mer wie­der Ath­le­ten aus der Re­gi­on da­für qua­li­fi­ziert.

Kon­rad Do­bler Der Po­li­zist und am­tie­ren­de Bür­ger­meis­ter der Ge­mein­de Lan­ger­rin­gen (Land­kreis Augs­burg) war in den 80er und 90er Jah­ren ei­ner der bes­ten Ma­ra­thon-Läu­fer der Welt. Deut­scher Cross­lauf-Meis­ter, Sie­ger des Frank­furt-Ma­ra­thons, deut­scher Ma­ra­thon-Meis­ter und zwei­fa­cher WM-Teil­neh­mer. 1993 lief er in Stutt­gart auf Platz sechs, zwei Jah­re spä­ter in To­kio wur­de er 14. Ma­ra­thon­Best­zeit des heu­te 60-Jäh­ri­gen: 2:11:57 St­un­den, auf­ge­stellt 1991 in Lon­don.

Ma­ry Wa­gner Die 400-m-Läu­fe­rin aus dem Augs­bur­ger Stadt­teil Gög­gin­gen star­te­te bei den ers­ten Welt­meis­ter­schaf­ten 1983 in Hel­sin­ki auf der Hür­den­stre­cke – und hat­te da­bei gro­ßes Pech. Wa­gner er­litt im Vor­lauf ei­nen Achil­les­seh­nen­riss. Da­mit war die WM für die deut­sche Vi­ze­meis­te­rin vom TSV Gög­gin­gen in die­ser Dis­zi­plin zu En­de. Wa­gner ist mit dem ehe­ma­li­gen NBA-Bas­ket­ball­spie­ler Det­lef Schrempf ver­hei­ra­tet und hat mit ihm zwei Söh­ne. Schon im Herbst 1984 war sie ih­rem zu­künf­ti­gen Mann nach Se­at­tle in die USA ge­folgt. Das Paar hat­te sich im Ak­tu­el­len Sport­stu­dio des ZDF ken­nen­ge­lernt.

Karin Ertl Die Mehr­kämp­fe­rin aus Im­men­stadt nahm an den Welt­meis­ter­schaf­ten 2001 (Ed­mon­ton) und 2005 (Hel­sin­ki) teil. Ih­re größ­ten Er­fol­ge fei­er­te die All­gäue­rin in der Hal­le. Im Jahr 2000 ge­wann sie EM– Gold, 2001 WM-Bron­ze. 2000 (Syd­ney) und 2004 (At­hen) war sie zu­dem für Olym­pia qua­li­fi­ziert. 2007 be­en­de­te sie ih­re Kar­rie­re. Ertl ist Mut­ter von zwei Söh­nen und ei­ner Toch­ter.

Ralf Le­be­rer Der Hür­den­sprin­ter des SSV Ulm 1846 star­te­te 1999 bei der Hit­ze-WM in Se­vil­la. Ein Jahr spä­ter er­reich­te er bei Olym­pia in Syd­ney das Vier­tel­fi­na­le und ge­wann 2001 den deut­schen Hal­len­ti­tel über 60 Me­ter. Zwei Achil­les­seh­nen­ris­se be­en­de­ten sei­ne Kar­rie­re. 2005 pro­mo­vier­te Le­be­rer zum Dr.Ing. und er­hielt da­für den Pro­mo­ti­ons­preis der Ul­mer Uni­ver­si­täts­ge­sell­schaft.

Ve­re­na Sai­ler War 2010 als Eu­ro­pa­meis­te­rin von Barcelona die schnells­te wei­ße Sprin­te­rin. 1985 in Il­ler­tis­sen ge­bo­ren lief sie als Ju­gend­li­che für den SC Vöh­rin­gen und den TV Kemp­ten. Sai­ler (Best­zeit: 11,02 Sek.) nahm an zwei Welt­meis­ter­schaf­ten teil. 2009 ge­wann sie in Berlin mit der Staf­fel Bron­ze, 2015 wur­de sie mit dem Frau­en­quar­tett in Pe­king Fünf­te. Im sel­ben Jahr be­en­de­te sie ih­re Kar­rie­re und stu­dier­te Wirt­schafts­psy­cho­lo­gie.

Ca­ro­lin Hingst Die St­ab­hoch­sprin­ge­rin aus Do­nau­wörth wur­de bei der WM 2001 in Ed­mon­ton und 2007 in Os­a­ka je­weils Zehn­te. Hingst kam, wie so vie­le in ih­rer Dis­zi­plin, vom Kunst­tur­nen. 18-jäh­rig wech­selt sie zu Stab und Mat­te. Ih­re Best­leis­tung im Frei­en: 4,72 Me­ter. Heu­te ar­bei­tet die 36-Jäh­ri­ge als Per­so­nal-Trai­ne­rin.

Mo­ritz Cle­ve Der Zehn­kämp­fer aus Neu­burg qua­li­fi­zier­te sich als 22-Jäh­ri­ger 2009 für die Heim-WM in Berlin. Lan­de­te mit 7777 Punk­ten auf Platz 27. Cle­ve, der in den USA stu­diert hat, lebt und ar­bei­tet heu­te auch dort.

Wolf­gang Haupt Schaff­te es als Mit­glied der 100-m-Sprint­staf­fel 1991 zur WM nach To­kio. Das Quar­tett schied al­ler­dings im Vor­lauf aus. Die 100-m-Best­zeit des ge­bür­ti­gen Augs­bur­gers, der für Bay­er Le­ver­ku­sen star­te­te: 10,24 Se­kun­den. Nach sei­ner Leicht­ath­le­tik-Kar­rie­re wech­sel­te Haupt in den Vie­rer­bob, mit dem er bei Eu­ro­pa­meis­ter­schaf­ten Sil­ber und Bron­ze ge­wann. Spä­ter schnür­te er für den SC Bi­ber­bach die Fuß­ball-Schu­he. Heu­te be­rät er Un­ter­neh­men.

Ar­thur Abe­le Der Pech­vo­gel un­ter den deut­schen Zehn­kämp­fern. Der 8605-Punk­te-Mann des ver­gan­ge­nen Jah­res, der für den SSV Ulm 1846 star­tet, ver­letz­te sich häu­fig vor oder wäh­rend wich­ti­ger Wett­kämp­fe. Bei sei­ner ein­zi­gen WM­Teil­nah­me in Os­a­ka wur­de er mit 8243 Punk­ten Ne­un­ter.

Fo­to: Hanns Krebs

Hür­den­läu­fe­rin Ma­ry Wa­gner aus Augs burg war 1983 bei der WM Pre­mie­re in Hel­sin­ki da­bei.

Kon­rad Do­bler

Ve­re­na Sai­ler

Wolf­gang Haupt

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.