Ei­ne Idyl­le mit Krat­zern an der Wertach

Friedberger Allgemeine - - Augsburg - HIER SCHREI­BEN SIE IH­RE MEI­NUNG

Zum Ar­ti­kel „Ein per­fek­ter Som­mer abend an der Wertach“vom 24. Ju­li:

Al­lein schon die Über­schrift des Ar­ti­kels vom Wert­ach­st­rand als per­fek­tem Er­ho­lungs­ge­biet kling äu­ßerst ver­lo­ckend und wird bei man­chem die Neu­gier dar­auf ent­fa­chen. Sieht man et­was ge­nau­er hin, be­kommt die Vor­stel­lung ei­ner vor­bild­li­chen Idyl­le doch ein paar or­dent­li­che Krat­zer ab.

Acht­los weg­ge­wor­fe­ner Un­rat ist zwar auch kein son­der­lich er­qui­cken­der An­blick, aber Glas­scher­ben auf Kies­bän­ken und im Was­ser als Fol­ge ei­ner Ent­sor­gung durch Zer­trüm­mern stel­len für Mensch und Tier oben­drein ein er­heb­li­ches Ver­let­zungs­ri­si­ko dar. Uns hat man einst bei­ge­bracht, den Ort des Fei­erns in der Na­tur so zu ver­las­sen, wie man ihn ger­ne an­tref­fen möch­te. In­fol­ge un­ter­schied­li­cher Kin­der­stu­ben ge­hen die Vor­stel­lun­gen hier­über an­schei­nend er­heb­lich aus­ein­an­der.

An­mer­kung: Bei ei­nem wö­chent­li­chen Rund­gang um die Wertach zwi­schen In­nin­gen und Gög­gin­gen hat sich un­ser Schä­fer­hund auf ei­ner Kies­bank im seich­ten Was­ser zwei Pfo­ten auf­ge­schnit­ten und muss­te vom Tier­arzt be­han­delt wer­den. Ein Man­gel sind auch feh­len­de Ab­fall­ei­mer. Arno Wehr­mann, Berg­heim

Fei­ern ja, aber den Müll mit­neh­men

Zum glei­chen The­ma:

Als Ei­g­ner ei­nes Schre­ber­gar­tens an den An­la­gen von Wertach vi­tal zwi­schen Goll­wit­zer Steg und Ei­sen­bahn­brü­cke be­ob­ach­te ich seit Be­ste­hen die Nut­zung der sehr ge­lun­ge­nen We­ge- und Ufer­ge­stal­tung. In lau­en Näch­ten wer­den die Ufer und Kies­bän­ke der Wertach für Grill­fes­te mit La­ger­feu­er und Trink­ge­la­ge ge­nutzt. Das ak­zep­tie­re ich, so­weit sie es mit lau­ter Mu­sik und Ge­grö­le nicht über­trei­ben. Nicht ak­zep­tie­ren will ich, was pas­siert, wenn den Leu­ten das Brenn­ma­te­ri­al aus­geht. Am An­fang ha­ben sie al­le Pfos­ten der ge­pflanz­ten Jung­bäu­me her­aus­ge­ris­sen. Seit Neu­es­tem ge­hen sie auf Su­che nach Feu­er­holz durch un­se­re Gar­ten­an­la­ge. Sie ent­wen­den Brenn­holz von un­se­ren Baum­schnit­ten, ge­sta­pel­te Bret­ter und Lat­ten. Mir wur­den schon ei­ne Holz­staf­fe­lei und Klapp­bö­cke ent­wen­det. Vor drei Wo­chen wa­ren es

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.