„Kul­tur­gut­schutz­ge­setz hat sich be­währt“

Friedberger Allgemeine - - Feuilleton -

Das um­strit­te­ne Kul­tur­gut­schutz­ge­setz hat sich nach An­sicht von Kul­tur­staats­mi­nis­te­rin Mo­ni­ka Grüt­ters im ers­ten Jahr be­währt. „Das Ge­setz hat sei­nen ers­ten Pra­xis­test be­stan­den. Ei­ne „An­trags­flut“bei den Ge­neh­mi­gungs­ver­fah­ren ist gänz­lich aus­ge­blie­ben“, er­klär­te die CDU-Po­li­ti­ke­rin am Don­ners­tag. Die Neu­re­ge­lung war am 6. Au­gust 2016 nach ei­ner teils er­bit­tert ge­führ­ten De­bat­te in Kraft ge­tre­ten. Sie soll die Ab­wan­de­rung na­tio­nal wert­vol­ler Kul­tur­gü­ter ins Aus­land ver­hin­dern und die Ein­fuhr von Raub­kunst er­schwe­ren. Nach den Rück­mel­dun­gen aus den Län­dern lie­ge der Ver­wal­tungs­auf­wand durch das neue Ge­setz deut­lich un­ter den Be­fürch­tun­gen des Kunst­han­dels, be­ton­te Grüt­ters. Als „na­tio­nal wert­voll“ist laut Grüt­ters seit dem ver­gan­ge­nen Jahr nur ein ein­zi­ges Kunst­werk ein­ge­tra­gen wor­den – und dies auf An­trag des Ei­gen­tü­mers selbst.

Her­kunft von Ge­bei­nen aus Ost Afri­ka wird er­forscht

Die Stif­tung Preu­ßi­scher Kul­tur­be­sitz will die Her­kunft von rund tau­send mensch­li­chen Schä­deln aus der ehe­ma­li­gen Ko­lo­nie Deut­schOst­afri­ka er­for­schen. Die Schä­del ge­hö­ren zu den an­thro­po­lo­gi­schen Samm­lun­gen, die die Stif­tung 2011 von der Cha­rité über­nom­men hat­te. Das zwei­jäh­ri­ge Pi­lot­pro­jekt zur Er­for­schung soll im Ok­to­ber star­ten und ein Vor­bild für den künf­ti­gen Um­gang mit mensch­li­chen Über­res­ten sein. Preu­ßen-Stif­tungs­prä­si­dent Her­mann Par­zin­ger er­klär­te, wenn sich Ge­bei­ne ein­deu­tig ei­ner Her­kunfts­ge­sell­schaft zu­ord­nen lie­ßen, wer­de man ge­mein­sam mit de­ren Ver­tre­tern über den Um­gang be­ra­ten und die Rück­ga­be dis­ku­tie­ren.

Lu­thers Tes­ta­ment ist in Wit­ten­berg zu se­hen

Das Tes­ta­ment des Kir­chen­re­for­ma­tors Mar­tin Lu­ther ist erst­mals dort­hin zu­rück­ge­kehrt, wo es am 6. Ja­nu­ar 1542 ge­schrie­ben wur­de: In Wit­ten­berg ist es ab so­fort in der Na­tio­na­len Son­der­aus­stel­lung „Lu­ther! 95 Schät­ze – 95 Men­schen“zu se­hen. Sach­sen-An­halts Mi­nis­ter­prä­si­dent Rei­ner Ha­seloff nahm die Leih­ga­be aus dem Evan­ge­li­schen Lan­des­mu­se­um Bu­da­pest für die Stif­tung Lu­ther­ge­denk­stät­ten in Emp­fang. Die Aus­stel­lung ist noch bis zum 5. No­vem­ber im Au­gus­te­um des Lu­ther­hau­ses in Wit­ten­berg zu be­sich­ti­gen.

Mo­ni­ka Grüt­ters

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.