Do­ha auf dem Weg zur Welt­haupt­stadt des Sports

Der Ney­mar-Trans­fer ver­deut­lich aber­mals den Ein­fluss Ka­tars auf Ver­ei­ne und Ver­bän­de. Ei­ne Über­sicht

Friedberger Allgemeine - - Sport -

Leip­zig Do­ha soll die Haupt­stadt des Welt­sports wer­den – so ist es in der „Qa­tar Na­tio­nal Vi­si­on 2030“fest­ge­schrie­ben. Der Wüs­ten­staat gibt Mil­li­ar­den für sein ehr­gei­zi­ges Ziel aus. Ei­ne Über­sicht über En­ga­ge­ments und Ver­bin­dun­gen:

Fuß­ball Ka­tar be­kam den Zu­schlag für die WM 2022, die erst­mals we­gen des Kli­mas im Win­ter aus­ge­tra­gen wer­den soll. Ne­ben der hef­ti­gen Kri­tik we­gen der Zeit­ver­schie­bung und den Men­schen­rechts­ver­let­zun­gen er­mit­tel­ten die Schwei­zer Bun­des­an­walt­schaft und das FBI, ob bei der Ver­ga­be al­les mit rech­ten Din­gen zu­ge­gan­gen ist. Die Qa­tar Sports In­vest­ments (QSI) kauf­te 2011 für we­ni­ger als 50 Mil­lio­nen Eu­ro die Ak­ti­en­mehr­heit des fran­zö­si­schen Klubs Pa­ris Sain­tGer­main (PSG), ein Jahr spä­ter wur­de der Klub kom­plett über­nom­men. Der FC Barcelona wur­de von 2011 an für die Brust­wer­bung mit dem Auf­druck „Qa­tar Foun­da­ti­on“fürst­lich ent­lohnt. Von 2013 bis 2016 prang­te das Lo­go von „Qa­tar Air­ways“drauf – für ins­ge­samt 300 Mil­lio­nen Eu­ro. Der FC Bay­ern fährt seit 2011 re­gel­mä­ßig ins Win­ter­trai­nings­la­ger nach Ka­tar.

For­mel 1 Der For­mel-1-Renn­stall Wil­li­ams hat ein Tech­no­lo­gie­zen­trum im Emi­rat Ka­tar.

Mo­tor­rad Seit 2004 fin­den auf dem Lo­sail In­ter­na­tio­nal Cir­cuit bei Do­ha Läu­fe zur Mo­tor­rad-Welt­meis­ter­schaft statt.

Leicht­ath­le­tik Der Leicht­ath­le­ti­kWelt­ver­band (IAAF) ver­gab 2014 die WM für 2019 an Ka­tar.

Ten­nis Seit 1994 fin­den in Do­ha die Qa­tar Open statt, die zur höchs­ten Ka­te­go­rie der World Tour ge­hö­ren. Von 2008 bis 2010 wur­den in Do­ha auch die WTA-Cham­pi­ons­hips aus­ge­tra­gen.

Schwim­men 2014 gab es die Kurz­bahn-WM, für die Ti­tel­kämp­fe 2023 auf der nor­ma­len Dis­tanz gab es den Zu­schlag für Do­ha.

Tur­nen Ob­wohl es in Ka­tar nicht ei­nen Tur­ner von in­ter­na­tio­na­lem Ni­veau gibt, ver­gab der Wel­tTurn­ver­band FIG die Welt­meis­ter­schaf­ten 2018 an die Haupt­stadt Do­ha. We­gen der po­li­ti­schen Span­nun­gen auf der Ara­bi­schen Halb­in­sel steht die Aus­rich­tung der Kunst­turn-WM 2018 in Do­ha/Ka­tar mög­li­cher­wei­se auf der Kip­pe.

Golf Das Qa­tar Mas­ters ist ein in­ter­na­tio­na­les Golf­tur­nier der Eu­ro­pean Tour. Es wird seit 1998 jähr­lich auf der An­la­ge des Do­ha Golf Club aus­ge­tra­gen. Das Preis­geld für das Tur­nier im Ja­nu­ar ist von 750 000 Dol­lar (2001) auf 2,5 Mil­lio­nen Eu­ro (ab 2008) ge­stie­gen – ge­spon­sert von der „Com­mer­ci­al Bank of Qa­tar“.

Pfer­de­sport Ka­tar gibt für Spring­rei­ten viel Geld aus. Für Mil­lio­nen wer­den Spit­zen­pfer­de vor al­lem in We­st­eu­ro­pa ge­kauft. In Do­ha wer­den Tur­nie­re auf höchs­tem Ni­veau aus­ge­rich­tet. Auch die in­of­fi­zi­el­le WM im Ga­lopp­renn­sport – das „Qa­tar Prix de l’arc de Triomph“in Pa­ris – hat dank Ka­tar mit über sie­ben Mil­lio­nen Eu­ro ei­nes der höchs­ten Preis­gel­der im Pfer­de­sport über­haupt.

Hand­ball Nach dem Ein­stieg beim Fuß­ball-Klub PSG stieg Qa­tar Sports In­vest­ments (QSI) auch in den Ver­eins-Hand­ball von PSG ein: In der Sai­son 2013/2014 lag der Etat schon im zwei­stel­li­gen Mil­lio­nen­Be­reich. Ver­pflich­tet wur­den un­ter an­de­rem der ehe­ma­li­ge Kie­ler Er­folgs­coach Zvon­i­mir Ser­daru­sic so­wie der deut­sche Na­tio­nal­spie­ler Uwe Gens­hei­mer. Für die HeimWM 2015 in Ka­tar wur­de ei­ne kom­plet­te Söld­ner­trup­pe aus Eu­ro­pa zu­sam­men­ge­kauft. Im Vier­tel­fi­na­le be­zwang sie Deutsch­land und hol­te WM-Sil­ber.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.