Mes­ser­an­griff am Eif­fel­turm ver­hin­dert

Friedberger Allgemeine - - Politik -

Si­cher­heits­kräf­te am Pa­ri­ser Eif­fel­turm ha­ben ei­nen Mes­ser­an­griff auf ei­nen Sol­da­ten ver­hin­dert: Ein in der Nacht zum Sonn­tag an der Tou­ris­ten­at­trak­ti­on fest­ge­nom­me­ner Mann ha­be ei­nen Mi­li­tär­an­ge­hö­ri­gen an­grei­fen wol­len, ver­lau­te­te von­sei­ten der Er­mitt­ler. Dem­nach zück­te der jun­ge Mann an ei­ner Si­cher­heits­kon­trol­le sein Mes­ser und rief „Al­lah ist groß“. Der Ver­däch­ti­ge ha­be Ver­bin­dun­gen zu ei­nem Mit­glied der Dschi­ha­dis­ten­mi­liz Is­la­mi­scher Staat (IS). Die An­tiTer­ror-Staats­an­walt­schaft nahm Er­mitt­lun­gen auf. An­geb­lich han­delt es sich um ei­nen 1998 in Mau­re­ta­ni­en ge­bo­re­nen Fran­zo­sen. Ein IS-Mit­glied, mit dem er in Kon­takt war, ha­be ihn er­mu­tigt, zur Tat zu schrei­ten. Ers­ten Er­kennt­nis­sen zu­fol­ge ist der Ver­däch­ti­ge psy­chisch la­bil.

At­ten­tä­ter Anis Am­ri in sei­ner Hei­mat be­er­digt

Der Ber­lin-At­ten­tä­ter Anis Am­ri ist nach An­ga­ben aus Si­cher­heits­krei­sen am Sams­tag in sei­ner Hei­mat in Tu­ne­si­en bei­ge­setzt wor­den. Am­ri wur­de im Bei­sein sei­ner Fa­mi­lie oh­ne tra­di­tio­nel­le Ze­re­mo­nie be­er­digt, wie ein Spre­cher der lo­ka­len Po­li­zei­be­hör­de in der zen­tra­len Pro­vinz Kai­rouan sag­te. Ei­ne An­fra­ge der Fa­mi­lie, die Lei­che des Man­nes zu­nächst in des­sen El­tern­haus auf­bah­ren zu dür­fen, sei aus Si­cher­heits­grün­den nicht ge­stat­tet wor­den. Die Lei­che Am­ris war schon En­de Ju­ni in Tu­ne­si­en an­ge­kom­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.